Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: "Serengeti Park"

Serengeti-Safari sorgt für große Augen
Serengeti-Safari sorgt für große Augen Faszination und Respekt zugleich 00:03:36
00:00 | 00:03:36

Kim: „Sensationelles Panorama“

Freizeitpark Nummer zwei in der neuen Woche bei „Mein himmlisches Hotel“ ist der „Serengeti Park“ in Niedersachsen. Dieser beschert seinen Besuchern ein fast unverfälschtes afrikanisches Safari-Erlebnis, sofern man die doch etwas kühleren deutschen Temperaturen außer Acht lässt. Geleitet wird der Park in der zweiten Generation von Inhaber Fabrizio und seiner Frau Steffi. Die beiden versuchen, mit der Liebe zum Detail für einen unvergesslichen Kurzurlaub in Niedersachsens Savanne zu sorgen. Dabei spielen natürlich nicht nur die tierischen Bewohner eine Rolle, die größtenteils aus Afrika stammen, sondern auch die Unterkünfte. So kann man sogar mitten im „Serengeti Park“ in original afrikanisch konstruierten Lehmhäusern übernachten und beim Frühstück die Tiere von der Terrasse aus beobachten.

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: Safari im "Serengeti Park"
Eine Giraffe geht mit den Kandidaten auf Tuchfühlung.

Das schindet selbstverständlich auch bei der Konkurrenz ordentlich Eindruck. „Tolle Hütte, man fühlt sich innen wie außen wie auf Safari“, schwärmt Kim völlig hin und weg. Nach der ersten Zimmerinspektion machen die Kandidaten sich dann auf zur gemeinsamen Nachmittagsgestaltung.

Safari durch die niedersächsische Savanne

Ausgestattet mit Fernglas in der einen- und Kamera in der anderen Hand, geht’s für die Hoteliers im getigerten Jeep auf große Safari durch den Park. „Ich hab noch nie so ein Tier von so nah gesehen. Ich hab schon Respekt vor den Viechern gleich“, gesteht Kim. Kaum ausgesprochen guckt auch schon eine riesige Giraffe direkt bei den Kandidaten im Auto vorbei und lässt sich mit Bananen und ein paar grünen Zweigen füttern. „Das ist schon was Besonderes“, strahlt Romana, die zum ersten Mal mit einer Giraffe auf Tuchfühlung gehen darf. „Diese Giraffe, die direkt mit dem Kopf ins Auto gekommen ist, also, das ist schon toll“, stimmt auch Karin ihr zu.

Die nächste Station ist weniger kuschelig als vielmehr respekteinflößend: Die tonnenschweren Nashörner faszinieren die Kandidaten besonders. „Eine Explosion von Kraft“, staunt Jan. „Wenn die mal in Bewegung sind, dann möchte ich nicht draußen stehen“, gesteht Romana eingeschüchtert. Letzten Endes haben die Gastgeber mit der Safari aber bei der Konkurrenz voll ins Schwarze getroffen.

Wie das Safari-Fieber sich am Ende in der Bewertung niederschlägt, zeigt Folge zwei der Woche "Freizeitparks" bei „Mein himmlisches Hotel“ ab 17 Uhr auf VOX.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"