Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Töns droht mit Schlägen

Töns will der Reinigungskraft den" Arsch versohlen"

In Boltenhagen residieren Thomas und Manuela seit dem Jahre 2010 in der Villa Seebach. Thomas verschwindet dabei meistens in der Küche, denn er ist gelernter Koch und liebt es an kulinarischen Köstlichkeiten zu tüfteln. "Wichtig ist uns, dass wir alle Speisen selbst kochen. Bei uns gibt es nichts aus der Tüte", sagt Ehefrau Manuela stolz. Ihr Metier ist die Rezeption, sie ist für alles Organisatorische zuständig. Mit ihrer Villa Seebach wollen sie Till und Töns vom Bayside Hotel, Toto von der Heuherberge Schaalseehof und Merle und Hans Jörg von der Villa Martha überzeugen.

- Anzeige -

Gastgeber Thomas findet Töns gemein

Doch die Konkurrenten lassen sich nicht alle so einfach begeistern. Beim köstlichen Abendessen kommt die Kritik auf den Tisch. Töns und Till haben da einiges vorzutragen. "Wir haben leider Kopfkisten, die sehr fleckig sind." Bei den Gastgebern kommt diese Kritik gar nicht gut an. Bezogene Bettwäsche noch mal abziehen und gucken, was da drunter ist, das finde ich ein bisschen gemein", sagt Chefkoch Thomas. Doch es kommt noch dicker. Staub und vergilbte Kopfkissen haben Töns und Till außerdem noch ausfindig gemacht. Töns weiß allerdings, wie diese Probleme in den Griff zu kriegen sind: "Der Reinigungskraft würde ich den Arsch versohlen."

Die Kritik von Töns findet selbst Mitkonkurrent Hans Jörg übertrieben: "Ich finde es immer ein bisschen anstrengend, wenn man auf Kleinigkeiten so rumreitet." Vater und Tochter hingegen gefällt ihr Zimmer sehr gut. Die Antiquitäten und alten Bilder im denkmalgeschützten Haus sind genau ihr Ding.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"