Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Vernichtendes Urteil für Ajits "Haus Hohenstein"

"Er kann mit dem Zimmer nicht punkten!"
"Er kann mit dem Zimmer nicht punkten!" Vernichtendes Urteil für Ajit 00:04:08
00:00 | 00:04:08

Petra: "Es hat schon ein bisschen was Retromäßiges"

Den letzten Stopp der "Rhein-Rhön-Main"-Woche von "Mein himmlisches Hotel" machen die Profis in Witten. Hier empfängt Ajit seine Konkurrenten im "Haus Hohenstein", einem der Wittener Wahrzeichen. Doch so schön das Gebäude auf den ersten Blick wirkt, so entsetzt sind die Hoteliers über den zweiten. Beim Zimmercheck tun sich wahre Abgründe auf …

- Anzeige -
Das Zebrafell an der Wand ist für Michael too much.
Mein himmlisches Hotel: Das Zebrafell an der Wand ist für Michael too much. (Foto: VOX)

Die beiden Michaels sind wieder mit ihrem kuschligen Vierbeiner unterwegs und bekommen deshalb eins der sogenannten Familienzimmer im "Haus Hohenstein". Lieb gemeint von Ajit, aber ihren Geschmack hat er mit dem Zimmer im Afrika-Look so ganz und gar nicht getroffen. Für die beiden Versace-Fans ist es eine regelrechte Bestrafung, hier die Nacht verbringen zu müssen. "Ich finde es grausam. Mir fehlen die Worte. Ich finde es furchtbar. Ich weiß nicht, warum der liebe Gott uns so bestraft", schüttelt Micha den Kopf. Sein Liebster kann nur mit den Schultern zucken: "Der wird seine Gründe haben." Den beiden fehlt es an allem. Vor allem an Geschmack für eine stilvolle Einrichtung. "Es sieht aus wie im Kinderzimmer hier", findet Micha. Und auch die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig, findet sein Herzbube Michi: "Ich denke, dass Ajit vielleicht nicht die richtige Putzkolonne hat."

Auch Petra findet nur wenig bis gar keinen Gefallen an ihrem Gemach. Ihr ist alles zu unmodern, fast schon antik. "Es hat schon ein bisschen was Retromäßiges. Es ist ja so, wenn man es lang genug aushält, wird es wieder cool", lacht sie. Auch in ihrem bis unter die Decke gefliesten Bad, kommt die Hessin aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr heraus. "Also das ist echt 80er Jahre. Die Duschtüre, das ist echt antik. Das ist echt so krass." Gregs Urteil ist weniger humorvoll. Er betrachtet das Ganze total nüchtern, auch wenn es ihm für seinen Kumpel Ajit leid tut. "Es gibt nichts, wo man sagen könnte: 'Das ist schön.' Also er kann mit dem Zimmer meiner Meinung nach nicht punkten."

Kann Ajit seine Chancen auf den "Mein himmlisches Hotel"-Titel noch retten?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"