Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Vorschau "Landhotel Postwirt"

Gaby: "Wir sind ehrlich und authentisch"
Gaby: "Wir sind ehrlich und authentisch" Erste Station: "Landhotel Postwirt" 00:02:17
00:00 | 00:02:17

Die Hotelkrone geht nach Bayern

In der neuen Woche von „Mein himmlisches Hotel“ geht’s wieder quer durchs schöne Bayern. Vier Teams aus Deutschlands Süden ziehen mit ihren Hotels ins Rennen und jeder von ihnen will beweisen, dass er die himmlische Krone verdient hat.

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: "Landhotel Postwirt"
Gaby und Josef (Foto: VOX)

In Grafenau startet die Runde mit den Vollblutgastronomen Josef und Gaby vom „Landhotel Postwirt“. Am zweiten Tag geht’s rüber zu den feschen Madln aus Bad Füssing: Claudia und Johanna begrüßen die Profis hier in ihrem „Hotel garni Vogelsang“. Der dritte Gastgeber der Runde ist der gebürtigen Kölner Quereinsteiger Michael vom „arthotel munich“ und den Abschluss machen die Junghoteliers Nadja und Otto vom „Hotel Post Aschheim“.

Wer schnappt sich den Titel des „himmlischen Hotels“ in Bayern und die 3.000 Euro Preisgeld?

Josef: „Das ist unser Leben!“

In Grafenau, dem ältesten Örtchen im Bayrischen Wald, startet also die neue Hotelrunde und das „Landhotel Postwirt“ von Josef und Gaby ist gefühlt mindestens genauso alt wie sein Standort und seit 1870 in Familienbesitz. Josef ist hier aufgewachsen, hat hier als kleiner Stöpsel das Kellnern geübt und sogar seine Frau Gaby kennengelernt. Na, wenn da mal kein Herzblut mit in den Wettkampf geht, wo denn dann?

Josef selbst ist nicht nur Inhaber des schick-rustikalen Landhotels, sondern schwingt gleichzeitig auch noch die Löffel in der Küche, während seine Liebste Gaby für alles andere zuständig ist. Von der Gästebetreuung über die Deko in den 30 Zimmern und Suiten des Hauses bis hin zur Organisation von Personal und Events – die Dame hat den Durchblick. „Ich treffe eine Entscheidung und der Josef ist durchaus irgendwann dann auch meiner Meinung“, lacht sie. Ach, so läuft das also … Josef läuft ein bisschen rot an und grinst, hat dem allerdings nichts entgegenzusetzen.

Angst vor Kritik haben die beiden erstmal nicht, erklärt Gaby: „Sie müssen durchaus irgendwas finden. Wir sind ja hier kein Puppenhaus. Wir arbeiten und leben hier und verdienen unser Geld damit. Und wo gehobelt wird, da fallen auch Späne!“. Tja, wo sie Recht hat, hat sie Recht.

Ob die Konkurrenz auch so locker mit ein paar „Spänen“ umgeht, zeigt die erste Folge der neuen Woche von „Mein himmlisches Hotel“ bei VOX.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"