Mein Kind, dein Kind: Angelinas Sohn Iven bricht plötzlich in Tränen aus

Daniela: "Das war für mich ganz schlimm"
Daniela: "Das war für mich ganz schlimm" Enttäuschte Gefühle bei Iven 00:08:52
00:00 | 00:08:52

Daniela: "Der Iven ist ein sehr trauriges Kind"

Bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" besucht die strenge und durchsetzungsstarke Daniela aus Köln die eher schwache und inkonsequente Angelina in Großäschen. Dort lernt die Einzelhandelskauffrau einen übergewichtigen und zurückhaltenden Jungen kennen. Bei einem Gespräch bricht der zehnjährige Iven plötzlich in Tränen aus.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn: Sohn Iven fühlt sich von seiner Mutter nicht ernst genommen
Angelinas Sohn Iven fühlt sich von seiner Mutter nicht ernst genommen und bricht in Tränen aus © VOX

"Mein Kind, dein Kind"-Mama Daniela ist zu Besuch bei Angelina und ihrem Sohn Iven. Die Alleinerziehende macht sich Sorgen wegen der schulischen Leistungen ihres Sohnes und macht dafür auch ihre Trennung von seinem Vater verantwortlich. Besonders Mathematik bereitet dem Zehnjährigen Probleme. Obwohl er eigentlich gut in der Schule ist, macht sich Besuchs-Mama Daniela Gedanken wegen der Fünf in Mathe. "Wenn ihr nichts dagegen tut, bleibt das so", merkt sie an. "Deswegen setzen wir uns ja abends mit meinem Freund zusammen hin. Auf den hört er doch ein bisschen mehr", erklärt Angelina. Währenddessen bemerkt Daniela, dass sich Ivens Blick verändert und hakt nach: "Hast du Angst vor ihm?" Der Junge nickt, doch Angelina geht dazwischen. "Heiko macht doch gar nichts. Warum solltest du Angst vor ihm haben?", fragt die 44-Jährige ihren Sohn.

"Was macht der denn?", möchte Daniela wissen und der Zehnjährige berichtet, dass Heiko ihm schon mal weh tut. Doch Mutter Angelina wiegelt das ab: "Nee, der arbeitet beim Sicherheitsdienst und der kennt so bestimmte Nervenpunkte, die drückt er dann halt mal." Die Sekretärin lacht, weil sie die Spielchen zwischen ihrem Freund Heiko und Sohn Iven als Neckerei abtut. Sie kann nicht glauben, dass es ernste Probleme zwischen den beiden gibt. Da sie ihrem Sohn damit allerdings vermittelt, seine Gefühle nicht ernst zu nehmen, beginnt Ivan zu weinen. Das bemerkt auch Daniela und tröstet den Jungen liebevoll. Seiner Mutter Angelina erklärt die Kölnerin, dass der neue Mann in ihrem Leben verantwortlich für den Kummer des Zehnjährigen ist. "Der Iven ist ein sehr trauriges Kind", stellt Daniela fest. Mutter Angelina gibt zu, dass sie versucht das Thema "Trennung vom Vater" zu verdrängen. Daniela ist bestürzt: "Ich würde den Kleinen am liebsten mit nach Hause nehmen."

Ist Iven eifersüchtig auf den neuen Freund von Mama Angelina?

Als Angelinas neuer Freund von der Arbeit kommt, wird dieser zur Aussprache direkt von Daniela in Beschlag genommen. Der 33-jährige Heiko verbringt vor allem die Wochenenden mit der Familie. "Mein Kind, dein Kind"-Mama Daniela informiert ihn über das vorherige Gespräch mit Iven und dass dieser es nicht so toll findet, dass Heiko mit ihm so grob sei. Angelinas Freund stellt sich den Vorwürfen und erklärt: "Er fängt ja selber immer an. Und dann kennt er keinen Schluss und dann werde ich laut." Während Heiko spricht, lacht Iven etwas verlegen. Ist es wirklich wahr, was der Junge über Heiko berichtet oder ist er einfach nur eifersüchtig auf Mamas neuen Partner?

Daniela blickt auf einen traurigen Tag zurück und ist der Meinung, dass Angelina sich in Sachen Erziehung um 180 Grad drehen muss. "Wenn sie so weitermacht, sehe ich keine schöne Zukunft für den Kleinen."