Mein Kind, dein Kind: Colettes Sohn ist immer in Bewegung

Von wegen "alles im Griff"
Von wegen "alles im Griff" Colettes Sohn ist ein Zappelphilipp 00:06:07
00:00 | 00:06:07

Anni: "Ich würde gucken, dass er ein bisschen ruhiger wird"

Zirkusdirektorin Anni besucht in Köln Colette und ihren siebenjährigen Sohn Sam. Bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" wird Anni einen Tag lang Mutter Colette bei ihrer Erziehung über die Schulter schauen. Vielleicht hat sie am Ende des Erziehungsvergleichs gute Ratschläge für sie.

- Anzeige -
mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Colettes Sohn San kann nicht zwei Minuten still sitzen
Colettes Sohn San kann nicht zwei Minuten still sitzen © VOX

Die lockere Anni besucht Colette und ihre Sohn. Während Colette in der Küche das Essen zubereitet, beschäftigt sich Anni mit dem siebenjährigen Sam. Anni fällt schnell auf, dass Sam ein sehr aktives Kind ist. Er kann nicht eine Minute still stehen und hüpft von einem Bein aufs andere. Colette ruft mehrfach nach ihrem Sohn, damit dieser ihr beim Tisch decken hilft. Doch der denkt gar nicht daran und macht Faxen mit seinem Stuhl und unterm Esstisch.

Anni ist überrascht. "Der kleine Sam war ganz schön quirlig und sehr, sehr lebhaft. An einigen Stellen war es schon ziemlich heavy", findet die eigentlich sehr tolerante Mutter. Sie fragt ihn, ob er in der Schule auch so zappelt und Sam bestätigt ihre Vermutung. Obwohl der Junge beim Essen ununterbrochen weiter hampelt, schreitet seine Mutter nicht ein. Sie ermahnt ihren Sohn zwar, aber ohne Erfolg. Konsequenzen – Fehlanzeige. "Bleibst du immer ganz ruhig dabei?", möchte Anni von Colette wissen. "Nein, das kann man nicht", gibt Colette offen zu. Anni macht sich Gedanken über Sams aktive Art. "Also, wenn er ständig so ein Verhalten aufweist, dann würde ich mal mit dem Kinderarzt oder der Lehrerin ein Gespräch führen und gucken, dass er ein bisschen ruhiger wird", lautet Annis Meinung am Ende des Tages.