Mein Kind, dein Kind: Der dreijährige Nouel muss schon im Haushalt helfen

"So was ist strafbar"
"So was ist strafbar" Franziska ist schockiert 00:00:40
00:00 | 00:00:40

Danielle sieht sich ganz klar als Tongeberin

Die 27-jährige Franziska erzieht ihre zweijährige Tochter Sophie zwanglos und mit viel Geduld. Sie genießt ihre Mutterrolle und verwöhnt ihre Tochter so viel sie kann. Ganz anders die 25-jährige Danielle. Sie sieht sich ganz klar als Boss, der in der kleinen Familie den Ton angibt.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn: Franziska ist fassungslos über, wie Danielle mit ihrem Sohn umgeht.
Franziska ist fassungslos darüber, wie Danielle mit ihrem Sohn umgeht. © VOX

Bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" treffen zwei völlig unterschiedliche junge Mütter aufeinander. Franziska geht voll in ihrer Rolle auf und bürdet ihren Kindern keinerlei Pflichten auf. Obwohl sie Vollzeit als Hotelfachfrau arbeitet, steht Tochter Sophie an erster Stelle und Ordnung ist für Franziska nur das halbe Leben. Deshalb ist es für sie nur schwer mit anzusehen, wie Vergleichsmutter Danielle mit ihrem dreijährigen Sohn Nouel umgeht.

Danielle sieht sich ganz klar als Tongeberin. Sie erzieht streng, konsequent und autoritär. Ihr erst dreijähriger Sohn Nouel muss im Haushalt helfen, zum Beispiel den Tisch decken oder sein Zimmer aufräumen. Während Franziska trotz Job ihre Kinder nur im absoluten Notfall fremdbetreuen lässt, übernachtet Danielles Sohn Nouel bis zu vier Mal in der Woche bei seinen Großeltern. Nicht, weil sie gern weggeht, sondern weil Nouel sich dort einfach wohlfühlt. Bei der Aussprache platzt der sonst ausgeglichenen Franziska der Kragen: "So was ist strafbar" Kommt es zwischen den beiden Müttern zum Eklat?