Mein Kind, dein Kind: Hitzige Diskussion bei der Aussprache

Inas Argumente kommen bei Jasmin nicht an
Inas Argumente kommen bei Jasmin nicht an Jasmin: "Ich diskutiere da nicht weiter!" 00:08:40
00:00 | 00:08:40

Jasmin: "Du wirst mit der Erziehung noch massive Probleme bekommen!"

Im Erziehungsvergleich von "Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn?" treffen heute Jasmin und Ina aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Jasmin setzt in ihrer Erziehung auf Disziplin und Ordnung. Wenn ihre Kinder die aufgestellten Regeln nicht einhalten, geht's auf den "stillen Stuhl". "Mein Kind, dein Kind"-Kollegin Ina dagegen hält nicht viel von einer strengen Erziehung und pflegt bei ihren Kindern eher einen lockeren Erziehungsstil. Regeln existieren nur wenige, zum Aufräumen hat sie meist keine Zeit und ihre Kinder dürfen sich frei entfalten.

- Anzeige -
"Mein Kind, deiin Kind"-Mama Jasmin ist genervt von Inas Kritik. (Foto: VOX)
"Mein Kind, deiin Kind"-Mama Jasmin ist genervt von Inas Kritik. (Foto: VOX)

Diese völlig kontroversen Ansichten sorgen für eine hitzige Aussprache am dritten Tag des Erziehungs-Experiments von "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?". Währen Jasmin total selbstbewusst ins Gespräch geht und nicht mit Kritik rechnet, ist Ina sehr betroffen von dem, was sie alles zu sagen hat. Besonders schlimm für die entspannte Laissez-faire-Mama ist, dass ihrer Meinung nach die Bindung zwischen Jasmin und ihren Kindern nicht vorhanden ist. "Euch fehlt die Nähe, die Bindung. Warum arbeitest du schon wieder? Der Jonas ist sieben Monate alt, der braucht seine Mama", findet sie. Für die strenge Jasmin geht das gar nicht: "Ich bin kein Asi, der zuhause sitzen will. Ich habe meinen eigenen Stolz, ich möchte mein eigenes Geld verdienen, damit wir auf nichts verzichten müssen." Flüchtet die junge Mutter nur in die Arbeit?

Inas Ansichten treiben Jasmin weiter zur Weißglut bis ihr endgültig der Kragen platzt. "Du wirst mit der Erziehung wirklich noch massive Probleme bekommen. Das kann mit Sicherheit noch so weit kommen, dass das Jugendamt vor der Tür steht", meckert sie. Ina ist geschockt: "Wegen was? Was machen die Kinder?" Jasmin hat gleich eine ganze Liste von Beobachtungen, die sie ihrer "Mein Kind, dein Kind"-Kollegin vor die Füße wirft. "Mein Rat wäre einfach für dich, dass du konsequenter wirst und endlich anfängst, deine Kinder langsam zu erziehen", meint sie.