Mein Kind, dein Kind: Mama Eleanors Sohn lernt zuhause Englisch und Hebräisch

Hamlet wächst zweisprachig auf
Hamlet wächst zweisprachig auf Englisch und Hebräisch!? 00:00:47
00:00 | 00:00:47

Eleanor: "Deutsch kriegt er im Kindergarten"

Die 35-jährige Dreifachmama Jessica trifft bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" auf die 40-jährige Eleanor. Beide Mütter wollen sich je einen Tag lang über die Schulter schauen und ihre Erziehungsstile miteinander vergleichen. Während Eleanor im Umgang mit ihrem anderthalbjährigen Sohn Hamlet überängstlich ist, geht Jessica um einiges sorgloser mit ihrer ebenfalls einjährigen Tochter Awa um.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Mama Eleanor, ihr Mann und der gemeinsame Sohn Hamlet
Mama Eleanor und ihr Mann sprechen mit dem kleinen Hamlet Hebräisch und Englisch © VOX

Mama Eleanor ist eine ängstliche Mutter, die ihren Sohn nicht aus den Augen lässt. "Lässt du Hamlet denn auch rumlaufen und setzt dich auf die Bank oder läufst du ihm hinterher?", möchte Vergleichsmutter Jessica auf dem Spielplatz wissen. "Ich laufe hinterher", gibt Eleanor offen zu. Jessica hat dazu ihre Meinung: "Wenn eine Mama zu ängstlich ist, dann gibt sie das alles dem Kind weiter." Sie empfindet Eleanor, als Wachhund.

Mama Jessica ist da viel sorgloser. Ihre große Tochter, die 14-jährige Chantal, kümmert sich häufig um die kleine Awa, die sich in der ganzen Wohnung frei bewegen darf. Dass Eleanor und ihr Mann dem kleinen Hamlet nur mit Fremdsprachen erziehen, ist für Jessica ein Unding. "Hamlet kann sich auf Hebräisch und Englisch ausdrücken – na wunderbar", sagt sie leicht herablassend. Wer erzieht besser? Die freigeistige, aber ängstliche Mama Eleanor oder die pragmatische Vollzeitmutter Jessica?