Mein Kind, dein Kind: Mutter Alexandra führt ein hartes Regiment

Alexandra ist sehr streng
Alexandra ist sehr streng Marc: "Ich bin ein bisschen geschockt" 00:00:46
00:00 | 00:00:46

Wenn die kleine Emilia zickt, gibt es harte Strafen

Spaß und Heiterkeit gibt es bei Vater Marc und Tochter Paulina satt. Bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" trifft der Familienvater beim Erziehungsvergleich auf Regeln und Konsequenz. Denn bei Alexandra und Tochter Emilia weht ein anderer Wind.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Marc ist geschockt von Alexandras strengem Erziehungsstil
Marc ist geschockt von Alexandras strengem Erziehungsstil © VOX

Vater Marc kann seiner fünfjährigen Tochter Paulina keinen Wunsch abschlagen. Er wäre gern konsequenter, aber sobald sie ihn mit ihren großen blauen Augen anschaut, schmilzt er dahin. Das kritisiert auch "Mein Kind, dein Kind"-Vergleichsmutter Alexandra: "Wenn die Kleine was sagt, dann springt er." Tatsächlich darf die kleine Paulina so viel Fernsehen, wie sie möchte und auch beim Verzehr von Süßigkeiten gibt es kein Limit. Strafen gibt es ebenfalls keine, weil Tochter Paulina im gesetzten Rahmen brav ist.

Ganz anders sieht das bei Mutter Alexandra aus. Wenn ihre ebenfalls fünfjährige Tochter Emilia zickt, gibt es Fernseh- oder Süßigkeitenverbot oder die Kleine bekommt sogar Zimmerarrest. Regeln sind für Alexandra sehr wichtig. Das findet Marc zu hart. "Ich bin ein bisschen geschockt", gibt der gutmütige Vater zu. Klare Regeln und Bestrafungen oder jede Menge Spaß und freie Entfaltung. Zwei völlig unterschiedliche Welten treffen aufeinander - wer erntet für seinen Erziehungsstil mehr Lob?