Mein Kind, dein Kind: Mutter Claudia kontrolliert Tochter Sairas Handy

Claudia kontrolliert ihre Tochter
Claudia kontrolliert ihre Tochter Eingriff in die Privatsphäre 00:00:36
00:00 | 00:00:36

Britta: " Das ist doch ein sehr großer Eingriff in die Privatsphäre"

Die besorgte Claudia setzt bei ihrer zwölfjährigen Tochter Saira auf Ordnung und Kontrolle. Die 55-jährige Britta hingegen lässt ihren Sohn Shalom an der langen Leine. Beide Mütter wollen bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" ihre Erziehungsmethoden vergleichen.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Mutter Claudia möchte wissen, was ihre Kinder machen
Claudia möchte wissen, was ihre Kinder machen und kontrolliert deshalb alles © VOX

Für Claudia sind Regeln und Kontrolle in der Erziehung ihrer Kinder sehr wichtig. Deshalb überzeugt sie sich auch oft davon, dass ihre Kinder sich an die vereinbarten Regeln halten: "Meine Kinder dürfen nur ins Internet, wenn ich es kontrollieren kann. Ich kann jederzeit bei Facebook rein und ich kann jederzeit an ihr Handy gehen." Für Britta, die ihren Sohn fast ohne Regeln erzieht, ist das undenkbar: "Das ist doch ein sehr großer Eingriff in die Privatsphäre."

Britta sagt von sich, dass sie eigentlich keine Mutter sei, sondern eher die "Kumpeline" ihres zwölfjährigen Sohnes. Beide seien gleichberechtigt. Was der Junge im Haushalt macht, macht er freiwillig, und weil er mit dem Druck einer normalen Schule nicht zurechtkam, geht er jetzt auf eine freie Schule. Hobbys soll er nur so lange verfolgen, wie es ihm Spaß macht. Die entspannte Britta oder die kontrollierende Claudia - welcher der beiden Mütter hat den besseren Erziehungsstil?