Mein Kind, dein Kind: Mutter Jessica findet Eleanors Verhalten ziemlich paradox

Viele Gefahrenquellen in der eigenen Wohnung
Viele Gefahrenquellen in der eigenen Wohnung Ist Eleanor wirklich eine vorsichtige Mutter? 00:04:57
00:00 | 00:04:57

Jessica: "Platz zum Spielen ist hier nicht gegeben"

Die 35-jährige Jessica besucht beim "Mein Kind, dein Kind"-Erziehungsvergleich die 40-jährige Eleanor und ihren anderthalbjährigen Sohn Hamlet, um sich einen Tag lang Eleanors Erziehungsstil anzuschauen. Von den Wohnverhältnissen der 40-Jährigen ist Jessica allerdings überrascht. Denn dafür, dass Eleanor draußen sehr um die Sicherheit ihres Sohnes besorgt ist, geben ihre eigenen vier Wände Grund zur Sorge.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Mama Eleanor und Mutter Jessica stehen in Eleanors vollgestopfter Wohnung.
Mama Eleanor erklärt Mutter Jessica ihre derzeitige Wohnsituation © VOX

Jessica ist zu Gast bei Eleanor und ihrem Mann. Die beiden leben zusammen mit Sohn Hamlet in einer Zwei-Zimmer-Wohnung, die sie schon vor Hamlets Geburt bewohnten. Für Jessica wirkt sie deshalb auf den ersten Blick nicht kindgerecht. "Das ist Wohnzimmer und Schlafzimmer und Kinderzimmer in einem. Und das ist auch noch mein Büro", erklärt Eleanor Jessica den Hauptwohnraum. "Wird euch das nicht zu eng hier?"; fragt Jessica erstaunt? Schließlich ist das ganze Zimmer vollgestellt. Diverse überfüllte Regale stehen in den Raum hinein und könnten umstürzen. Auch an den Wänden hängen überfüllte Regale, eins sogar direkt über Hamlets Kinderbettchen. Für Eleanor ist die Wohnsituation offensichtlich ausreichend. "Das geht schon", antwortet sie deshalb auf Jessicas Frage.

Diese interessiert weiter, ob die ängstliche Eleanor ihren Sohn alleine in dem Chaos spielen lässt. "Er kann natürlich hier alleine sein", erwidert Eleanor. Doch Jessica ist skeptisch: "Hast du hier keine Angst?" Sie zeigt auf den Kabelsalat, der direkt neben Hamlets Bett zusammengerollt liegt. "Doch. Ja, das habe ich. Das erkläre ich ihm auch öfters, dass er da nicht drangehen darf", antwortet Eleanor schuldbewusst. Auf Jessica wirkt Eleanors Verhalten paradox: "Ich seh' auf der einen Seite eine ziemlich verängstigte Mutter, die draußen wie ein Wachhund hinter ihrem Kind her ist. Und hier in der Wohnung? Kinder brauchen Platz zum Spielen. Kinder brauchen Platz zum Laufen. Und das ist hier nicht gegeben" Auch das zweite Zimmer der Wohnung bietet keinen Platz für ein Kleinkind. Hier lagern die vielen Instrumente, Mischpulte und Keyboards des Musikerehepaars. Wird Jessica Vergleichsmutter Eleanor bei der Aussprache erneut auf die vielen Gefahrenquellen in ihrer Wohnung ansprechen?