Mein Kind, dein Kind: Sabrina und Jana haben unterschiedliche Erziehungsansätze

Sabrina: "Da geht mir der Hut hoch"
Sabrina: "Da geht mir der Hut hoch" Belohnung vs. Strafen 00:00:44
00:00 | 00:00:44

Belohnung mit Süßigkeiten ist ein absolutes No-Go

Bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" treffen zwei Berlinerinnen mit ihren jeweils fünfjährigen Kindern aufeinander. Während die 46-jährige Sabrina bei ihrem Sohn Sebastian auf Strenge und Regeln setzt, erzieht die 34-jährige Jana ihre Tochter Ashley-Emely mit Verwöhnprogramm und Belohnungen. Sollten Fünfjährige schon freiwillig und ohne Belohnung im Haushalt helfen? Oder ist es angemessen, sie mit Süßigkeiten, kleinen Geldbeträgen oder Zeitschriften zu ködern?

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn: Jana und Sabrina haben sehr unterschiedliche Erziiehungsansätze
Bei Jana und Sabrina aus Berlin gehen die Meinungen auseinander © VOX

Sabrina, die Inhaberin eines Second-Hand-Spielzeugladens, ist der Meinung, ihr fünfjähriger Sohn Sebastian wohne nicht im "Hotel Mama" und könne schon hin und wieder kleine Aufgaben im Haushalt übernehmen – auch ohne Gegenleistung. Ohne zu murren bringt der Junge auf Bitten seiner Mutter den Müll runter oder übernimmt andere Hausarbeiten des täglichen Lebens. Die 46-jährige Berlinerin erzieht Sebastian streng, mit Regeln und auch Konsequenzen.

Die 34-jährige Gärtnerin Jana dagegen ist der Meinung, verbindliche Regeln würden ihre fünfjährige Tochter Ashley-Emely zu sehr einengen. Die "Mein Kind, dein Kind" - Mutter glaubt: "Ich bin wahrscheinlich die bessere Mutter". Denn ihr Stil ist locker, ohne Strafen und sie belohnt ihre Tochter gern mit Eis, wenn diese das Geschirr spült. Das Problem: Ashley-Emely hat Übergewicht. In Sabrinas Augen ist die ständige Belohnung mit Süßigkeiten von Mutter Jana ein No-Go, ebenso dass die fünfjährige jeden Abend einen anderthalbstündigen Film auf DVD anschauen darf. Was der Gärtnerin ein absoluter Dorn im Auge ist: In der Wohnung von Sabrina wird geraucht. Welche der beiden Mütter hat das bessere Erziehungskonzept?