Mein Kind, dein Kind: Sükrans Sohn Emir verschmiert die Wand mit Fingerfarben

Lisa wundert sich über Sükran
Lisa wundert sich über Sükran Ich bin ein bisschen verwirrt" 00:04:16
00:00 | 00:04:16

Lisa: "Ich hätte meinen Sohn auf jeden Fall angemeckert"

Die 22-jährige Lisa besucht die 27-jährige Sükran, um ihr bei "Mein Kind, dein Kind"–Wie erziehst du denn?" einen Tag bei der Erziehung ihrer Kinder zuzusehen. Dabei stellt sie fest, dass Mama Sükran doch gar nicht so streng und konsequent ist, wie sie immer sagt.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Mama Lisa mit Mama Sükran und ihrer Tochter Lea
Lisa wundert sich über Sükrans lockeren Erziehungsstil © VOX

Lisa hat während des Mittagessens bereits einen kleinen Einblick in Sükrans Erziehung bekommen. Sie ist überrascht, dass es bei Sükran gar keine strengen Tischmanieren gibt. Am Nachmittag steht das Unterhaltungsprogramm für die Kinder auf dem Plan. Die gelernte Erzieherin Sükran legt großen Wert auf die kreative Entwicklung ihrer Sprösslinge. Deshalb möchte sie heute mit ihren Kleinen mit Fingerfarbe malen. Dabei lässt sie die kleine Lea und ihren Bruder Emir nach Herzenslust matschen. Dass dabei ihre weißen Stühle nicht sauber bleiben; ist für Sükran kein Problem. "Das ist nicht schlimm", sagt sie zu Lisa, die schockiert auf die verschmierten Stühle zeigt. Auch die beiden Kinder sind bis zu den Ellenbogen mit Farbe bekleckert. Es gibt nur eine Sache, die Sükran wichtig ist. "Nicht die Wände anfassen. Dann werde ich sauer", sagt sie mit erhobenem Zeigefinger.

Dann geht sie mit den beiden zum Händewaschen. Während sie die kleine Lea auf dem Arm trägt, muss Emir zwischen den Stühlen und der Wand hinter ihr herlaufen. Da eine Tasche im Weg steht, stolpert der kleine Mann und stützt sich mit den bunten Händen an der weißen Wand ab. Lisa schlägt sich die Hände vors Gesicht, doch Sükran lacht. Kein Schimpfen, kein Zurechtweisen. Sie bleibt locker und gelassen, denn der Kleine konnte ja auch nichts dafür. Lisa kann es nicht fassen: "Du findest das jetzt nicht schlimm? Der hat gerade die Wand angefasst." "Ja, aber das sind Fingerfarben, das geht ab. Und wenn nicht, kann ich drüber streichen. Ist halt passiert." Für Lisa ist das unverständlich. "Ich bin ein bisschen verwirrt. Sükran meinte vorher noch, es gäbe richtig Ärger. Und als Emir es dann gemacht hat, hat sie nur drüber gelacht. Ich hätte meinen Sohn auf jeden Fall angemeckert." Ist Sükran tatsächlich nicht so konsequent, wie sie vorgegeben hat?