Mein Kind, dein Kind: Vater Metin gibt bei Tochter Ela zu schnell nach

Prinzessin Ela hat ihren Papa im Griff
Prinzessin Ela hat ihren Papa im Griff Metin gibt oft auf 00:00:33
00:00 | 00:00:33

Farah: "Das ist hier eher so eine Weichei-Mentalität"

Der 49-jährige Metin erzieht seine fünfjährige Tochter Ela mit viel Nachsicht. Dafür tanzt sie ihrem Vater gewaltig auf der Nase rum. Die 35-jährige Farah hingegen ist konsequent und lässt ihrer gleichaltrigen Tochter Amira nichts durchgehen.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Die kleine Ela tanzt Papa Metin auf der Nase rum.
Die kleine Ela tanzt Papa Metin auf der Nase rum © VOX

Papa Metin kann seiner kleinen Prinzessin keinen einzigen Wunsch abschlagen. Sie dagegen ignoriert seine Wünsche und Bitten. Nach mehrmaligen Aufforderungen ihr Spielzeug vom Wohnzimmer in ihr Zimmer zu räumen, gibt Metin auf und lässt die Kleine gewähren. Der Fünfjährigen musste bereits ein Zahn gezogen werden, weil Metin auch bei Süßigkeiten zu nachgiebig ist und seiner Tochter uneingeschränkten Zugang zu den Naschereien erlaubt. Für Farah ist das ein No-Go. Schließlich sind die Eltern für die Gesundheit ihrer Kinder verantwortlich.

Für die 35-jährige Farah ist das konsequente Einhalten von Regeln das A und O. Zu den festen Aufgaben ihrer ebenfalls fünfjährigen Tochter Amira gehören das Aufräumen des Zimmers und das Tischdecken. Wenn sie das nicht macht, wird sie zur Strafe auf ihr Zimmer geschickt. Spielen darf Amira nur im Kinderzimmer. Wohnzimmer und Elternschlafzimmer sind tabu. Metin, der Farah bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" kennenlernt, gefällt das gar nicht: "Ich finde das furchtbar.

Kommen die beiden Elternteile beim anschließenden Austausch auf einen gemeinsamen Nenner?