Mein Kind, dein Kind: Virginies Tochter braucht ihren eigenen Tagesplan

Tochter Anna muss sich einen Tagesplan machen
Tochter Anna muss sich einen Tagesplan machen Zu viele Interessen 00:05:00
00:00 | 00:05:00

Susan: "Die Freizeit ist hier sehr gering gehalten"

Die 41-jährige Susan schnuppert einen Tag in den Erziehungsalltag von Mutter Virginie. Die 40-Jährige lebt alleine mit ihrer zehnjährigen Tochter Anna und legt großen Wert auf die Förderung und die Selbstständigkeit ihrer Tochter. Für Susan ist das alles viel zu viel.

- Anzeige -
Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn? Mutter Virginie mutet ihrer Tochter Anna schon sehr viel zu
Mutter Virginie mutet ihrer Tochter Anna schon sehr viel zu © VOX

Mama Susan bekommt bei "Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?" einen Einblick in den Alltag von Virginie und ihrer Tochter Anna. Die Zehnjährige ist vielseitig interessiert. Besonders Musik scheint eine Leidenschaft zu sein. Sie spielt Klavier und Geige und singt zudem noch in einem Chor. Dazu kommen noch Schule und Haushaltspflichten. Um da nicht den Überblick zu verlieren, hilft nur noch ein Plan. Mama Susan beobachtet Virginies Tochter beim Erstellen ihres Tagesplans "Das hat sie für sich selbst erfunden?", fragt Susan ungläubig. Virginie bestätigt, dass dieser Terminkalender Annas eigene Idee sei.

Susan ist da skeptisch: "Die Freizeit ist hier sehr gering gehalten und die Termine sind sehr eng aneinander gesteckt. Das sieht man ja schon an dem Terminkalender der Kleinen. Ich würde das für meine Kinder nicht so entscheiden." Nachdem Anna Susan erzählt hat, dass sie manchmal so viele Sachen machen möchte, dass sie sich gar nicht entscheiden kann, wendet sich Susan nochmal an Virginie: "Bist du nicht der Meinung, dass die Kinder auch Zeit zur Verschwendung brauchen?" "Schon", antwortet Virginie, "aber ich habe sie ja nicht dazu gezwungen den Tagesplaner zu machen. Das kommt von ihr. Wenn sie gerne einen strukturierten Tag haben möchte, habe ich nichts dagegen", sagt sie lachend. Aber kommt das wirklich alles von Anna? Mama Susan bleibt weiter skeptisch.