Aktuell nicht im Programm

Meral Al-Mer wünscht sich eine Altbauwohnung

Ehemalige "X-Faktor"-Kandidatin hat genaue Vorstellungen

Meral Al-Mer hat sich als junge Sängerin bereits durch ihre Teilnahme bei "X-Faktor" einen Namen gemacht. Momentan lebt Meral in einer Berliner WG, sucht aber dringend eine neue Bleibe, da rund um ihre jetzige Wohnung seit Monaten Bau-Chaos herrscht und eine Mieterhöhung zu befürchten ist. Der "mieten, kaufen, wohnen"-Makler Robert Neubauer soll der Künstlerin helfen. Beim Thema Altbau kommt es jedoch zu Verständigungsschwierigkeiten.

- Anzeige -

Robert Neubauer sucht seine Kundin im Tonstudio auf. "Dich kenne ich irgendwo her", stellt der Makler sofort fest. Meral Al-Mer erklärt gleich, dass sie bei der ersten Staffel "X-Faktor" mitgemacht hat. Die Künstlerin singt ihm sogar ein Ständchen vor. Der Gesang gefällt Robert Neubauer zwar, aber das winzige Tonstudio bringt ihn ins Grübeln. "Ich weiß gar nicht, ob sie sich so eine neue Wohnung überhaupt leisten kann", stellt der Makler besorgt fest. Aber er macht sich gleich auf die Suche nach einer preiswerten Wohnung.

Eine Woche später treffen die beiden sich vor einer schicken Immobilie in Berlin. "Das ist natürlich nicht das, was ich mir erhofft hatte", kritisiert die Sängerin bereits im Flur. Mera Al-Mer lässt sich jedoch trotzdem in die Küche führen. Die ist zwar ganz hübsch, aber nicht nach der Vorstellung der Kundin. "Ein Altbau wäre mir natürlich lieber gewesen", erklärt die Künstlerin. Und auch Robert Neubauer hat noch etwas auf dem Herzen: Die Frage nach dem Einkommen der Kundin. "Ich arbeite jeden Tag und sehr viel", beruhigt Mera Al-Mer den Makler. Die Künstlerin verdient ihr Geld nämlich gleich mit drei Jobs.

Robert Neubauer führt die Kundin weiter in den Wohnraum. "Der Balkon gefällt mir besonders gut", freut sich die Sängerin. Aber der Makler muss noch eine Sache klar stellen: Gesungen wird hier nicht. Schließlich wollen die Nachbarn ihre Ruhe haben. Das ist zwar schade, aber nicht unbedingt schlimm für die Kundin. Große Enttäuschung löst erst das Badezimmer aus. "Es ist einfach sehr klein", kritisiert die Sängerin. Im Schlafzimmer hat Mera Al-Mer dann genug gesehen. "Hast du nicht noch eine Altbauwohnung?", fragt die Künstlerin. Die hat Robert Neubauer tatsächlich.

Eine große Enttäuschung

Vor dem zweiten Objekt fehlen der Kundin bereits die Worte. "Aber du hast doch gesagt Altbau?", fällt ihr zu dem Anblick der Wohnung nur ein. Bei der Immobilie handelt es sich nämlich eher um einen alten Bau als um einen Altbau. Trotz der Zweifel lässt sich die ehemalige "X-Faktor"-Kandidatin in die Wohnung führen.

Das Innere ist jedoch nicht so schlimm wie gedacht. Dort wurde nämlich einiges neu gemacht. Makel findet die Künstlerin jedoch trotzdem. "Da ist gar keine Badewanne", stellt Mera Al-Mer enttäuscht fest. Und auch die winzige Küche entpuppt sich als Reinfall. Da kann auch das riesige Wohnzimmer nichts mehr dran ändern. Die Sängerin träumt immer noch von ihrer Altbauwohnung. "Wir müssen uns einfach noch mal treffen", erklärt die Künstlerin. Robert Neubauer wird diese zweite Chance gerne wahrnehmen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen