SONNTAGS I 17:00

Mercedes C-Klasse Coupé

Mercedes C-Klasse Coupé

Jugendlich, stilvoll und dynamisch

Das Mercedes C-Klasse Coupé wurde auf dem Automobilsalon in Genf vorgestellt - ab Juni steht es in den Startlöchern. Mit dem zweitürigen Modell möchte Mercedes vermehrt junge Kunden ansprechen und in dieser Klasse konkurrenzfähiger werden. Ob das C-Klasse Coupé das Zeug hat, ähnlich erfolgreich zu werden wie die Limousine und der Kombi? Wir sind es schon gefahren.

- Anzeige -

Es wurde langsam Zeit für Mercedes der Konkurrenz BMW mit dem 3er Coupé und Audi mit der Coupéversion des Audi A4 zu trotzen.

"Mit dieser Erweiterung des C-Klasse-Portfolios richten wir uns ganz bewusst auch an neue Kunden", so Dr. Joachim Schmidt, bei Mercedes verantwortlich für Vertrieb und Marketing. Das neue Modell sei jugendlich, stilvoll und dynamisch, kurz: ein Angebot zu einem besonders sportlichen Einstieg in die Coupé-Welt von Mercedes-Benz.

Preislich fair

Das Interior der neuen C-Klasse orientiert sich weitestgehend an C-und E-Klasse, ist aber durch das schmucke Dreispeichen-Lenkrad sowie die sportlich konturierten Integralsitze und Verkleidungen in Klavier-Lack-Optik durchaus komfortabler und edler ausgestattet als seine Geschwister. Unter der Motorhaube des Coupés gelten ebenfalls die Maßstäbe der C-Klasse.

Zum Startschuss im Juni werden 3 Benziner und 2 Dieselmodelle zwischen 156 und 306 PS erhältlich sein. Auch gute Verbrauchswerte werden prognostiziert: so soll der C250 CDI mit 150kW/204PS auf hundert Kilometern im Normzyklus nur 4,9 Liter Diesel verbrauchen. Unser Fahrbericht hat ergeben, dass dieser Wert in der Praxis und ohne nervösen Gasfuß gar nicht so utopisch ist.

Die AMG-Version des C-Klasse Coupés wird noch in diesem Jahr nachgeliefert, die 306 PS starken Topversionen C 350 und C 250 CGI sind serienmäßig mit einer Siebengangautomatik gekoppelt. Alle anderen Modelle sind mit einem manuellen Sechsganggetriebe ausgestattet. Außerdem sind alle Modelle mit einer Start-Stopp-Automatik versehen. Bei einem Basispreis von 33.290 EUR ist die günstigste der fünf Motor-Varianten nur unwesentlich teurer als die Limousine. Damit liegt nun auch das 3er Coupé von BMW preislich in Reichweite. Mit dem neuen Sportflitzer hat sich Mercedes offensichtlich eine Menge vorgenommen.