Aktuell nicht im Programm

Meylensteine 2017: Gregor Meyles "Hey Kölle" erobert die "Höhner"-Herzen im Sturm

Die "Höhner" gehören zu Gregors "Meylensteinen"

Seit über 45 Jahren sind die "Höhner" ein echter "Meylenstein" im Karnevalsgeschehen. Doch auch im Leben von Gregor Meyle spielen die rheinländischen Musiker eine große Rolle. Deshalb überrascht der Singer-Songwriter die Band mit einer Balladen-Version ihres Hits "Hey Kölle" – und die geht den "Höhnern" richtig ans Herz.

- Anzeige -

Für die "Höhner" singt Gregor Meyle sogar "op kölsch"

Als Überraschungssong hat Gregor Meyle sich den "Höhner"-Hit "Hey Kölle" ausgesucht. Der Song ist nicht nur eine Liebeserklärung an die Domstadt, sondern steht auch für das typisch-kölsche Lebensgefühl.

Und damit das auch in Gregors Neuinterpretation rüberkommt, singt er das Lied stilecht "op kölsch".

Die Balladen-Version von "Hey Kölle" berührt die "Höhner"

Mit sanften Klängen und ganz viel Gefühl verwandelt Gregor Meyle die Mitsing-Hymne in eine schöne Ballade.

Das berührt auch die Songgeber, die Gregors Neuinterpretation mit tosendem Applaus bejubeln. "Ich fand 'Hey Kölle' einfach unglaublich emotional", findet "Höhner"-Keyboarder Micki Schläger. Und auch Schlagzeuger Wolf Simon hat es richtig "erwischt": "Da sind mir tatsächlich ein paar Tränchen rausgeflossen. Das ist ganz großes Kino."