MO - FR I 19:00

Mia: "Immer flexibel und kreativ bleiben und mit viel Liebe kochen"

Mia: "Immer flexibel und kreativ bleiben und mit viel Liebe kochen"

Hobbyköchin Mia möchte, dass sich die Gäste wohlfühlen

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Wenn er versucht, jeden Gast ins Gespräch einzubinden, so dass sich keiner als Außenseiter fühlt. Außerdem sollte immer genug zu essen und zu trinken auf dem Tisch stehen.

Was war dein größter Kochunfall?

Als ich es nicht erwarten konnte, habe ich meine Schokoladentörtchen mit flüssiger Füllung viel zu früh aus dem Ofen genommen und sie sind alle zerfallen. Dazu gab es dann eine Zabaione-Creme, bei der ich zuvor vergessen hatte, die Sahne zu schlagen.

Welche Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Milch, Haferflocken und Äpfel. Damit mache ich mir morgens Porridge und verfeinere dies mit Zimt.

Wieso machst du beim „perfekten Dinner“ mit?

Weil ich gerne koche, Gastgeberin bin und mich auf neue Menschen freue, die ich unter anderen Umständen vielleicht nicht kennenlernen würde.

Außerdem kann ich natürlich nicht leugnen, dass ich mich freue, eine Woche durchgefüttert zu werden.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Wenn man sich am Ende des Dinners wohlgenährt zurücklehnen kann, keine Worte mehr für seine Zufriedenheit findet und nur noch ein Lächeln über die Lippen bringt.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Darauf, dass eine gemütliche und entspannte Stimmung entsteht, bei der die Gäste sich wohlfühlen und immer genug zu Trinken und zu Essen haben.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Ein viergängiges Fischmenü.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Immer flexibel und kreativ bleiben und mit Liebe kochen

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

In Thailand habe ich Seidenraupen und Heuschrecken gegessen. Die Überwindung war bemerkenswert, der Geschmack enttäuschend.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Gute Messer sind unverzichtbar!

Nachdem ich eine Saftpresse für einen Euro gekauft hatte, merkte ich, dass es besser war, die Orangen mit der Hand zu zerdrücken. In Saftpressen kann man ruhig mehr Geld investieren!

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert