Aktuell nicht im Programm

Michael genervt von der "Nörgel-Elli"

Schlagabtausch beim Finale von "Mein himmlisches Hotel"

Das Finale naht. Dieses Mal ist es ganz besonders eng, denn alle vier Hotels liegen ganz nah beieinander. Die Bezahlung wird es nun richten. Alle wollen sie den Titel "Himmlisches Hotel" und 3.000 Euro gewinnen. Doch zuerst kommt es zum Schlagabtausch der Konkurrenten Karl-Heinz und Michael vom Hotel Selzgold in Alzey, Daniel und Elisabeth vom Landhotel Zum Schwanen in Osthofen, Florian und Sara vom Hotel Palatina in Neustadt an der Weinstraße und Jan-Peter und Melanie vom Hotel Annaberg in Bad Dürkheim.

- Anzeige -

Michael ist von der Kritik nur noch genervt

Die Kritik der Konkurrenten hat sehr belebende Wirkung auf die Brüder Karl-Heinz und Michael vom Hotel Selzgold in Alzey. Bei den Zimmern haben die Konkurrenten einiges auszusetzen. Florian kämpft mit dem Fernseher, denn vom Bett hat er nicht den optimalen Blick aufs Fernsehprogramm. Diese Prozedur kommt den Brüdern gerade recht. Hat er nicht verstanden, wie das funktioniert, sagt Karl-Heinz. Doch Florian vom Hotel Palatina in Neustadt an der Weinstraße ist nicht der Einzige, der etwas nicht verstanden hat. Elisabeth und Daniel haben ihre liebe Mühe mit der Badtüre. "Die Türe schließt nicht richtig", sagt Elisabeth. Michael ist von seinen Mitstreitern einfach nur noch genervt. "Die Nörgel-Elli! Die Türe schließt. Ihr habt sie falsch bedient", erwidert der Hotelier darauf. Die Brüder vom Hotel Selzgold in Alzey mögen ihren Konkurrenten gar nicht mehr gerne zuhören. "Was ein Geschwalle!", meint Michael als Florian auf die Dumpingpreise in ihrem Hotel zu sprechen kommt. Ob das eine gute Einstellung für die gemeinsame Finalerunde ist? Wird es zwischen den Brüdern vom Hotel Selzgold in Alzey

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"