Aktuell nicht im Programm

"mieten, kaufen, wohnen": Birgitt Elliott kämpft mit Nikotin-Rückständen

Die trauernden Geschwister müssen sich von ihrer alten Heimat trennen

Als Home Stagerin für "Mieten, kaufen, wohnen" ist es Birgit Elliotts Job, mit geschultem Auge die Vorzüge schwer verkäuflicher Immobilien aufzuspüren und in Szene zu setzen. In der Wohnung von Barbara Hoyer und Torben Decker ist das aber nicht so einfach. Seit dem Tod der Mutter haben es die Geschwister nicht übers Herz gebracht, sich von den mit vielen Erinnerungen behafteten Möbeln und Deko-Artikeln zu trennen. Doch nicht nur mit Erinnerungen, sondern vor allem mit Nikotin- und Teerablagerungen sind die antiken Einrichtungsgegenstände belegt. Kein Wunder, das bei der schlechten Luft jeder potentielle Käufer schnell das Weite sucht. Ob Birgit Elliott es schaffen wird, den Mief und das Alte aus der Immobilie zu verbannen und so neue Interessenten anzulocken?

- Anzeige -
"mieten, kaufen, wohnen": Birgitt Elliott kämpft mit Nikotin-Rückständen
Birgitt Elliott kämpft mit Nikotin-Rückständen © VOX

Obwohl die Wohnung schon seit einigen Monaten auf dem Markt ist, konnte sich bisher kein Käufer für die günstige 107-Quadratmeter-Immobilie finden. Als "Mieten, kaufen, wohnen"-Home Stagerin Birgitt Elliott das Objekt betritt, ahnt sie schnell, wo der Hase im Pfeffer liegt. "Es müffelt schon ziemlich stark hier", formuliert sie vorsichtig. Denn die vergangenen 40 Jahre, in denen in diesem Objekt stark geraucht wurde, haben unangenehme Gerüche hinterlassen. "Ich denke das ist alter, abgestandener Nikotingeruch."

Der Geruch ist allerdings nicht das einzige Manko. Sämtliche Räume sind mit einer Vielzahl von Möbeln und privaten Gegenständen zugestellt. Um buchstäblich frischen Wind in die verrauchte Immobilie zu bringen, ist sich Birgit Elliott sicher: Ein Entrümpler muss sämtlichen Hausrat entfernen. "So kauft das kein Mensch", weiß sie aus Erfahrung.

Home Stagerin Birgit Elliott macht aus alt neu

Auch wenn es den Geschwistern sichtlich schwerfällt, von dem Zuhause ihrer Kindheit Abschied zu nehmen, lassen sie sich schließlich auf die Ideen der Home Stagerin ein. Diese will sich hauptsächlich um die vergilbten und stinkenden Wände und Böden kümmern. Doch nach den Arbeiten des Malermeisters ist die Stimmung im Keller. "Das ist eine Katastrophe!", urteilt Birgitt Elliott, als sie die Wände sieht. Zwar wurden diese schon komplett gestrichen. Die Nikotin- und Fettflecken lassen sich allerdings nicht so einfach überpinseln. Als letzte Option neben dem Tapezieren bleibt nur noch teure Absperrfarbe als Alternative.

Nach Vollendung ihrer Arbeit ist die Home Stagerin zufrieden. Doch wie werden ihre Kunden auf die neue "alte" Wohnung reagieren? Doch, schon im ersten Raum ist die trauernde Tochter vollends begeistert. "Wunderschon!", freut sie sich, "der ganze emotionale Ballast ist für uns dann auch weg." Mit neuem Anstrich und modernem Flair, bekommen die Geschwister den gewünschten Abstand zur Vergangenheit und können die Immobilie nun endlich als neutrales Verkaufsobjekt sehen. Und der Aufwand wird belohnt: Schon einige Tage später wird die Wohnung für einen Interessenten reserviert.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen