Aktuell nicht im Programm

"mieten, kaufen, wohnen": Findet Helen Weersmann ein Nest für ihren Nachwuchs?

Helen Weersmanns Baby soll in Aachen aufwachsen

Für gewöhnlich sind es nicht die Makler selbst, sondern ihre Kunden, die umziehen wollen. Im Fall von Maklerin Helen Weersmann verschmelzen aber Wohnungsvermittler und Suchender. Nach nur einem Jahr in Dresden muss die Schwangere nun nämlich nach Aachen ziehen, wo ihr Mann einen neuen Job angenommen hat. Viel Zeit für die Suche bleibt der jungen Frau nicht mehr. In nur acht Wochen soll ihr Nachwuchs auf die Welt kommen. Bis dahin soll das Nest in der neuen Heimat selbstverständlich hergerichtet und einzugsbereit sein.

- Anzeige -
mieten, kaufen, wohnen: Mama Helga sorgt sich um ihre schwangere Tochter.
Mama Helga möchte ein behagliches Nest für ihre Tochter und den Nachwuchs finden. © VOX

Bei den beiden Besichtigungen in der neuen Heimat steht Mutter Helga ihrer Tochter unterstützend und beratend zur Seite. Die erste Immobilie, die sich die beiden Damen ansehen, hat ein ganz besonderes Wohnkonzept. Eine ehemalige Fabrikhalle wurde hier zu einer unkonventionellen Etagenwohnung umgebaut. Diese Besonderheit kann gleich bei der Maklerin punkten. "Man muss offen für Neues sein!", freut sie sich auf die spannende Besichtigung. Die werdende Oma sieht das allerdings anders. Als sie zu Beginn der Begehung feststellen, dass es kein richtiges Bad, sondern lediglich eine Nasszelle mit Regenwalddusche und zwei separaten Toiletten gibt, hat die erfahrene Frau schon genug gesehen. Schließlich braue eine Familie mit Kleinkind definitiv eine Badewanne. Auch die nicht vorhandene Küche, die hier auf kleinstem Raum eingebaut werden müsste, ist ein No-Go für Mutter und Tochter. Mama Helga gibt ihrer Tochter deshalb den gut gemeinten Rat: "Schlag's dir aus dem Kopf!" Nach kurzer Überlegung muss auch die eigentlich begeisterte Helen Weersmann ihrer Beraterin Recht geben. "Wenn ich jetzt kein Kind erwarten würde, wäre es irgendwie doch ideal, da könnte man was Schönes machen." Mit Baby aber, da sind sich die beiden Frauen sicher, ließe es sich in der ehemaligen Fabrikhalle nicht gut leben.

Umzug im neunten Monat? Helga fleht: "Bitte tu' mir das nicht an!"

Doch noch gibt Maklerin Helen Weersmann die Hoffnung auf einen baldigen Umzug nicht auf. Schließlich gibt es noch eine zweite spannende Immobilie. Diese liegt ruhig und besinnlich im Aachener Vorort Stolberg und scheint auf alle Bedürfnisse einer kleinen Familie zugeschnitten, urteilt Mama Helga. Dieses Mal ist dafür aber die Maklerin nicht gerade begeistert. Durch ihren Job weiß die Maklerin, welche außergewöhnlichen Objekte es auf dem Markt gibt. Diese Immobilie mutet ihr etwas zu langweilig an, denn "ich suche ja eher etwas Spezielles!" Derweil ist Mutter Helga sehr angetan. Als sie das gut ausgestattete Badezimmer findet, steht für sie fest: Das ist die richtige Wohnung für ihre Tochter. "Eine Badewanne und Kinder", weiß sie aus Erfahrung, "das muss sein!" Ob sich die skeptische Helen Weersmann von den Argumenten ihrer Mutter überzeugen lassen wird?

Als der Vermieter zu dem geselligen Duo stößt, ist es an der Zeit, Tacheles zu reden. Die Maklerin findet schnell klare Worte. "Irgendwie fehlt mir hier das gewisse Etwas", gibt sie ehrlich zu. "Für uns ist es nicht genau das Richtige." Die Absage ihrer Tochter trifft Helga sehr. "Tu' mir das nicht an", fleht sie spielerisch. "Du kannst doch jetzt nicht absagen!" Zu sehr sorgt sich die werdende Großmutter um den Verbleib ihrer Tochter und des Babys. Auf die Befindlichkeiten ihrer Mutter kann Maklerin Helen Weersmann dieses Mal aber keine Rücksicht nehmen. Sie will weiter nach der perfekten Immobilie für sich und ihre kleine Familie suchen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen