Aktuell nicht im Programm

mieten, kaufen, wohnen: Gegen ihre Mutter kommt auch Kundin Deborah nicht an

Überraschung für Maklerin Denisé Freidhof
Überraschung für Maklerin Denisé Freidhof Denisé Freidhof trifft auf gleich drei Damen 00:17:32
00:00 | 00:17:32

Mutter Alla will die Wohnung nicht

Die 19-jährige Deborah Tschernow will mit ihrer besten Freundin Jessica zusammenziehen. Hohe Ansprüche haben die beiden Schülerinnen nicht. Ihr neues Zuhause sollte zentral liegen und eine schöne Aufteilung besitzen. Da hat "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin Denisé Freidhof doch genau das richtige Objekt für die beiden Mädchen vorbereitet, glaubt sie. Was die Immobilienexpertin aber nicht bedacht hat: Deborahs Mutter Alla ist mit von der Partie und die hat eindeutig das Sagen in der Runde.

- Anzeige -
mieten, kaufen, wohnen: Deborah und Jessica suchen ihre erste eigene Wohnung
Raus aus Hotel-Mama: Deborah und ihre beste Freundin Jessica wollen zusammenziehen © VOX

Deborah Tschernow und Jessica Wikum wollen nach der Schule auf eigenen Beinen stehen. Deshalb schauen sie sich gemeinsam mit Deborahs Mutter Alla und "mieten, kaufen, wohnen"-Expertin Denisé Freidhof eine WG-geeignete Immobilie in Berlin Schöneberg an. Die Wohnung ist 81 Quadratmeter groß und kostet rund 900 Euro. Damit ist das Budget der beiden Mädchen restlos ausgeschöpft. Zahlen muss im Endeffekt aber Mama Alla, zumindest den Mietanteil ihrer Tochter Deborah. Deshalb achtet die Regierungsoberinspektorin auf jedes Detail.

Während Deborah und Jessica voller Euphorie durch die Wohnung stürmen und sich auch mit unterschiedlich großen Zimmern anfreunden, zweifelt Alla immer mehr daran, dass diese vier Wände wirklich das neue Zuhause ihrer Tochter werden sollten. Vor allem als sie das Bad erblickt, ist sie sichtlich enttäuscht. Für 900 Euro Miete kriegen Deborah und Jessica sicher eine bessere Wohnung geboten, glaubt sie. Als Alla erfährt, dass es keine Küche gibt, schreibt sie die Wohnung endgültig ab. Jessica versucht zwar noch einzulenken, indem sie die angeblichen "Mängel" als "Kleinigkeiten" bezeichnet, doch Alla kann sie damit nicht mehr umstimmen. "Das sind auf jeden Fall keine Kleinigkeiten. Die Küche kostet mindestens 5.000 Euro und das Bad ist hässlich." Da Alla einen Großteil der Miete bezahlen will, geben Deborah und Jessica schließlich nach.

Sagt Alla dieses Mal "Ja" zur Wohnung?

Gemeinsam schauen sich die vier Frauen noch eine zweite Wohnung an in Berlin-Weißensee an. Die ist zwar nur 60 Quadratmeter groß, kostet dafür aber nur 650 Euro. Auch dieses Mal sind Deborah und Jessica Feuer und Flamme für die Wohnung. Der Altbaucharme haut die beiden Schülerinnen regelrecht um und auch das Tageslichtbad mit Wanne ist genau nach ihren Geschmack. Auch eine Küche gibt es. Die wollen die beiden Mädchen für einen geringen Abschlag von den Vormietern übernehmen. Doch wie schon bei der ersten Besichtigung, hat Deborahs Mutter das letzte Wort. Zum Glück ist Alla genauso begeistert von der Wohnung wie ihre Begleiter und gibt Deborah und Jessica endlich den erhofften Segen. "Ich bin schon eine gute Maklerin", freut sich "mieten, kaufen, wohnen"-Expertin Denisé Freidhof.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen