Aktuell nicht im Programm

"mieten, kaufen, wohnen": Kundinnen wollen keine Provision zahlen

"mieten, kaufen, wohnen": Kundinnen wollen keine Provision zahlen

Zwei junge hübsche Models machen Makler Robert Neubauer in Berlin schöne Augen - und jede Menge Komplimente. Aber leider nicht ganz uneigennützig, denn Kaja Maira Strauß und Josephine Kiso sind Studentinnen, müssen sparen und wollen sich um die Provision drücken. Der Makler hat die perfekte Wohnung für die beiden - und keine Ahnung, dass er hinters Licht geführt wird. Denn Schmeicheleien von so attraktiven Frauen glaubt man doch gerne.

- Anzeige -

Kaja Maira Strauß und Josephine Kiso sind Studentinnen und sparen, wo es nur geht. „Wir sind beste Freundinnen. Und heute hauen wir richtig rein. Wir müssen mit dem Makler ein bisschen rumflirten. Weil, wir haben kein Geld, wir sind ja Studenten“, erklärt Kaja. Schließlich wollen die beiden keine Provision bezahlen. Makler Robert Neubauer trifft sich mit den zwei attraktiven jungen Frauen vor der Immobilie. Die beiden suchen eine Zwei-Raum-Wohnung, die höchstens 950 Euro warm kosten darf. Die Studentinnen bieten dem Makler das Du an, und Kaja startet sofort mit der Flirtoffensive: „Ich dachte immer Makler sind spießig, aber du siehst richtig gut aus.“ Josie pflichtet ihrer Freundin bei. Robert Neubauer kann sein Glück gar nicht fassen. Wenn die beiden so weiter machen, vergisst der Makler, dass es sowas wie eine Provision überhaupt gibt.

Rein geht’s in die Wohnung. Die Küche gefällt den Mädels nicht so gut. „Es reicht auf jeden Fall zum Kochen“, gibt Kaja kompromissbereit zu. Und zum Makler gewandt: „Was isst du denn gerne?“ Sie bietet ihm an, für ihn zu kochen. „Ich bin gelernter Koch“, antwortet Robert Neubauer. Das werde nicht einfach, ihn zu bekochen. Na dann, könne er ja für sie kochen, schlagen die beiden Mädels vor. So langsam kommt das Ganze dem Makler spanisch vor: „Baggern die? Flirten die?“ Der Plan der jungen Frauen scheint aufzugehen, aber dafür fällt die Wohnung durch: Die Zimmer sind unterschiedlich groß, und das Bad hat kein Tageslicht und viel zu wenig Platz.

Makler merkt, dass etwas nicht stimmt

Auf Wunsch der Damen zeigt Robert Neubauer den beiden noch eine zweite Wohnung. Vor dem Objekt versuchen Kaja und Josie den Makler zu bequatschen, am Abend mit ihnen um die Häuser zu ziehen. „Ich gebe euch die Telefonnummer von meiner Frau“, schlägt der Makler vor, „dann könnt ihr sie ja fragen“. „Was sie nicht weiß – macht sie nicht heiß“, antworten die Studentinnen kess.

Die Lage der Wohnung ist „hot“ und auch die Wohnung begeistert die beiden Mädels. „Das ist wirklich perfekt!“. Im Laufe der Besichtigung merkt der Makler so ganz allmählich, dass die beiden jungen Ladys etwas im Schilde führen. „Wir wollen die Wohnung nehmen, aber wir haben ja noch das Problem mit der Provision“, rücken die Mädels endlich heraus. Er habe doch ein großes Herz und denke immer an seine Mitmenschen. Endlich versteht der Makler, dass die beiden auf Teufel komm raus geflirtet haben, nur um die Provision zu sparen. Aber Robert Neubauer kann nicht anders, letztendlich erliegt dem Charme der beiden und erlässt ihnen die Hälfte der Provision.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen