Aktuell nicht im Programm

"Mieten, kaufen, wohnen": Makler Alexander Posth trifft auf einen Stripper

Kunde bringt Frauen in Ekstase

Eigentlich ist es Alexander Posth egal, womit seine Kunden ihr Geld verdienen. Der nächste Kunde des Berliner Maklers lebt davon, Frauen in Ektase zu bringen. Alexander Posth ist neugierig auf den jungen Mann, der sich mit ihm in einer Karaoke-Bar verabredet hat: „Ich bin heute mit David Joachimstaler verabredet. Er hat mich kontaktiert, weil er eine Immobilie sucht.“. Der Ort sei etwas eigentümlich. Der Makler vermutet, dass ein Kunde der Eigentümer der Bar ist.

- Anzeige -

Besitzer einer Karaoke-Bar? Weit gefehlt! Der 25-jährige David Joachimstaler tanzt an der Stange, an der er eine Stange Geld verdient. „Ich bin Tänzer, Akrobat, Animateur und ich mach‘ Strip-Shows. Damit verdiene ich mein Geld“, verrät der gut aussehende, durchtrainierte junge Mann. Dann kommt der Makler auch schon in die Bar und die beiden stellen sich vor. Im Backstage-Bereich erfährt der Makler die Gründe des Umzugs. „Bei mir lief’s in letzter Zeit nicht so rund, wie es hätte laufen sollen. Sprich, mit meiner Freundin ist alles vorbei.“ Da seine Ex in der Wohnung geblieben ist, möchte David jetzt gerne für sich eine Immobilie kaufen. Das nötige Kleingeld ist Dank Erbschaft und Erspartem vorhanden.

David muss wieder an die Arbeit und Alexander Posth weiß endlich, womit der junge Mann sein Geld verdient: „Ach du Schande, der Mann ist Stripper! Das wäre nichts für mich!“ Er habe keine Vorurteile- er selbst würde nur für eine Person strippen – nämlich für seine Ehefrau.

Modern und cool – so stellt sich Alexander Posths Kunde sein neues Zuhause vor.

Makler und Kunde treffen sich im Berliner Norden. Die beiden unterhalten sich noch kurz über den ungewöhnlichen Beruf des Tänzers und dann geht’s endlich rein in das gute Stück. Leider müssten aus zwei Altbau-Wohnungen eine gemacht werden - jede Menge Renovierungsarbeiten würden auf den gutgebuchten Stripper zukommen. Und, Dielenboden, eine winzige Küche und ein altes Bad sind nicht gerade das, was sich der 25-Jährige vorgestellt hat. David Joachimstaler hat keine Lust auf Baustelle und Presslufthammer und so treffen sich er und sein Makler vor der zweiten Immobilie.

Ist ein Loft das richtige für David Joachimstaler?

Die zweite Wohnung ist wie gewünscht ein Neubau – aber, leider viel zu teuer. Das weiß der Stripper und Tänzer aber noch nicht. Das 135 Quadratmeter große Loft soll stolze 351.000 Euro kosten. Der erste Eindruck überzeugt und David Joachimstaler ist gespannt, wie’s drinnen ausschaut. Hoffentlich hat sich der Makler mit dem riesigen, offenen Kochbereich die Tour nicht vermasselt. Für die passende Küche müsste der Kunde selbst sorgen und auch das Bad ist noch nicht fertig.

Neben dem Vermitteln der Wohnung, interessiert den Makler allerdings noch etwas anderes. „Könnte ich das mit dem Strippen auch hinbekommen?“, will er, an seinem Jackett zupfend, von seinem Kunden wissen. Für deine Ehefrau?“, will David Joachimstaler wissen. „Nur für meine Ehefrau“, entgegnet der Makler. Der Stripper zeigt Alexander Posth, wie er den Strip beginnen muss. Leider stellt sich der Makler nicht besonders talentiert an. „Ich wird‘ kein Makler – und du wirst kein Tänzer“, stellt David amüsiert fest.

Riesig und leider kein Flair – der Stripper kann sich nicht vorstellen, in dem frisch renovierten Loft zu leben. Die beiden werden sich also wiedersehen, bis das passende neue Zuhause gefunden ist.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen