Aktuell nicht im Programm

"mieten, kaufen, wohnen": Makler Robert Neubauer auf Ostalgie-Tour im Trabant

Robert Neubauer darf hinters Steuer
Robert Neubauer darf hinters Steuer Mit dem Trabi durch Berlin 00:17:20
00:00 | 00:17:20

Wohnen wie vor fünfundvierzig Jahren

Der Potsdamer "mieten, kaufen, wohnen"-Makler Robert Neubauer kennt sich mit Relikten aus der Deutschen Demokratischen Republik bestens aus. In der DDR aufgewachsen, fuhr er einst selbst im Trabant durch die Hauptstadt. Heute hat er für die nostalgischen Fahrzeuge nicht mehr sehr viel Begeisterung übrig. Anders sind da seine Kunden Niko und Jenny Winkel. Diese betreiben einen Trabi-Verleih und fahren auch privat mit dem Nostalgie-Auto. Einen Hang für ältere Gegenstände haben die beiden also schon mal. Ob die Wohnung mit Einrichtung der Siebziger die werdenden Eltern auch überzeugt? Robert Neubauer will pokern und ihnen das Altertümchen präsentieren. Doch viel Zeit haben die beiden Turteltauben für die Wohnungssuche nicht mehr: in nur acht Wochen soll Nachwuchs das junge Familienglück perfekt machen.

- Anzeige -

Als Makler Robert Neubauer seine Kunden im Trabi vorfahren sieht, kann er sich ein überraschtes Schmunzeln nicht verkneifen. "Wenn ich einen Trabi sehe, denke ich immer als erstes an abdrängen auf der Autobahn", witzelt er über die schlappen 26 Pferdestärken, die der Wagen mit sich bringt. Doch auch die von ihm ausgesuchte Wohnung hat einige Tücken, die es zu überwitzeln gilt. Die Küche mit formschöner Eckbank und Fliesen im stilechten siebziger Jahre-Look gefällt dem Pärchen jedenfalls. "Die Küche können wir fast so lassen", freut sich Niko Winkel und auch seine schwangere Liebste findet: "Es ist hier so ein bisschen wie in einer Zeitmaschine, aber ich bin da richtig offen für."

Der Makler traut sich im Trabi auf die Stadtrundfahrt

Doch woher kommt eigentlich die Nostalgie-Begeisterung der beiden? Kunde Niko Winkel verdient mit Ostalgie sein Geld. "Wir machen Stadtrundfahrten durch Berlin", erklärt er Robert Neubauer und das selbstverständlich mit dem Trabant. Da geht auch dem Makler ein Licht auf. "Das sind sieben, acht Trabis, die durch Berlin heizen", weiß er. "Die stoppen immer den Verkehr." Im Gegensatz zum "mieten, kaufen, wohnen"-Makler scheint es aber genügend Retro-Fans zu geben, die gern mit dem alten Gefährt durch die Hauptstadt brettern wollen. Denn eins steht fest: "Im Grund ein Kultobjekt, so ein Trabi!" Und plötzlich hat der moderne Makler doch Lust bekommen, mal wieder eine Fahrt im Nostalgie-Schlitten zu wagen. Nach der erquickenden Spritztour bei 30 Stundenkilometern steht für Robert Neubauer fest: "So scheiße ich die Dinger finde, so geil ich find ich sie jetzt auch wieder!"

Da seine beiden Kunden Niko und Jenny Winkler aber von der gezeigten Wohnung nicht ganz so begeistert sind, muss schnell ein zweites Objekt her. In Tegel fühlen sich die beiden werdenden Eltern auch gleich wohl. Obwohl das Bad mit der typischen Altbau-Schlauch-Form etwas beengend wirkt, sind die beiden Mitzwanziger begeistert. Dank bleibender Einbauküche und gepflegten, modernen Räumlichkeiten entscheidet sich das Paar zügig für diese Immobilie. "Man muss weniger machen und schon allein der Zeitdruck gibt uns gar nicht so viel Möglichkeiten", resümiert Jenny Winkler zufrieden. Dann kann der Nachwuchs ja kommen. Und Robert Neubauer weiß: Sollte der Klapperstorch mal wieder im Hause Winkler vorbeischauen, sucht er dem glücklichen Paar gerne eine größere Wohnung.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen