Aktuell nicht im Programm

mieten, kaufen, wohnen: Maklerin Claudia Gülzow hat keine Lust auf diesen Job

Diesen Kunden muss Claudia Gülzow bei Laune halten
Diesen Kunden muss Claudia Gülzow bei Laune halten Für die Maklerin steht viel auf dem Spiel 00:14:37
00:00 | 00:14:37

Kunde Kevin ist von der Maklerin enttäuscht

Die Hamburger-Maklerin Claudia Gülzow kann sich sicher sein, dass ihre Kundschaft gut betucht ist. Schließlich gehört Hamburg zu den teuersten Städten Deutschlands und wer sich da eine Immobilie leisten kann, muss tief in die Tasche greifen. Ihr nächster Kunde jedoch sucht eine Mietwohnung für kleines Geld. Eine hohe Provision kann die "mieten, kaufen, wohnen"-Expertin demnach vergessen. Dennoch muss Claudia den Job so gut sie kann durchziehen, denn ihr Kunde hat einen reichen Onkel und der ist ebenfalls Claudias Kunde.

- Anzeige -
Diesen Kunden darf Claudia Gülzow nicht vergraulen
Maklerin Claudia Gülzow hat keine Lust auf diesen Job.

Claudia Gülzow ist wenig begeistert von ihrem nächsten Auftrag. Sie soll dem Neffen eines reichen Kunden eine kleine Mietwohnung verschaffen. Kevin Köneke heißt er und sucht eine Wohnung für 750 Euro warm– Peanuts für die "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin, doch da muss sie jetzt durch. Kevin hat nämlich einen reichen Onkel, dem Claudia gerne eine teure Immobilie verkaufen möchte. Verscherzt sie es sich aber bei dessen Neffen, könnte auch der Deal mit dem Onkel platzen. Deshalb setzt die Immobilienmaklerin bereits bei der Begrüßung ihr freundlichstes Lächeln auf und wirft mit Komplimenten um sich.

Kaum sind die beiden in der Wohnung angekommen, sammelt Claudia Gülzow allerdings schon ihren ersten Minuspunkt. "Wollen sie einmal kurz alleine rumgucken, dann kann ich noch ein paar Telefonate machen?", fragt sie Kevin und der zeigt sich wenig begeistert: "Mein Onkel hat gesagt, Sie zeigen mir das hier?" "Das mache ich natürlich auch gerne", antwortet Claudia Gülzow ihrem Kunden gespielt freundlich und geht genervt ins Bad. "Mir fehlen Fenster und Badewanne", kommentiert Kevin den Raum enttäuscht. Daran kann die "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin jedoch nichts ändern. Sie macht kehrt und läuft ins nächste Zimmer, was ihrem Kunden offensichtlich zu schnell geht: "Hier geht es um eine kleine Wohnung. Bei meinem Onkel geht es um Millionenbeträge. Ich weiß nicht, wie sie es da macht, aber wenn sie es so macht wie hier, könnte es schon Schwierigkeiten geben. Von daher bin ich enttäuscht."

Claudia Gülzow muss die Zähne zusammenbeißen

Claudia Gülzow reicht es allerdings auch so langsam mit ihrem Kunden: "Normalerweise würde ich die Besichtigung schon abbrechen und sagen, dass ich noch 450 andere Kunden habe, die diese Wohnung wollen. Ja, kann ich aber nicht. Ich muss weiter nett sein und lächeln, das ganze gut verkaufen, damit ich ihn auch schnell von den Schultern habe." Doch so leicht geht das anscheinend nicht, denn Kevin entscheidet sich letztlich gegen die Immobilie.

Claudia Gülzow schluckt ihren Ärger über Kevins ständiges Nörgeln herunter und bietet ihrem Kunden eine zweite Immobilie an. Schließlich will sie, dass Kevin fündig wird, damit sie sich bald um dessen Onkel kümmern kann. "Ich glaube der Weg zum Onkel geht nur über den Neffen Köneke. Denn bevor der Neffe keine Wohnung hat, kauft auch der Onkel nicht die Hafen-City".

Dieses Mal hat die "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin eine Wohnung mit Badfenster vorbereitet und auch eine Einbauküche ist vorhanden. Insgesamt kostet die Wohnung zwar 100 Euro mehr als Kevin ausgeben wollte, aber die Vermietung scheitert an ganz anderen Dingen: Kevin hat sich kurzerhand entschieden, drei anstatt der bisher gewünschten zwei Zimmer, zu wollen. Er bittet die Maklerin deshalb um eine dritte Besichtigung. Claudia Gülzow willigt ein und hofft darauf, dass Kevin bis dahin eine Finanzspritze von seinem Onkel bekommt.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen