Aktuell nicht im Programm

mieten, kaufen, wohnen: Maklerin Denisé Freidhof fehlen glatt die Worte

Kann Maklerin Denisé Freidhof ihn von Wedding überzeugen?
Kann Maklerin Denisé Freidhof ihn von Wedding überzeugen? Julian Bonkowski will nach Kreuzberg oder Friedrichshain 00:09:22
00:00 | 00:09:22

Die "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin Denisé Freidhof soll für den Textildesigner Julian Bonkowski eine Wohnung finden, und zwar ganz in der Nähe des Ateliers in dem er arbeitet. Für ihn kommen nur die Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg in Frage. Aber freie bezahlbare Wohnungen sind in den beiden Ortsteilen rar. Deshalb versucht es die Maklerin mit einer Immobilie in Wedding.

- Anzeige -

Denisé Freidhofs Kunde macht Wohndesign im Wurst- und Fleischdesign

mieten, kaufen, wohnen: mieten, kaufen, wohnen: Maklerin Denisé Freidhof wundert sich über ihren Kunden
Maklerin Denisé Freidhof fehlen glatt die Worte

Der Kunde von "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin Denisé Freidhof hat den Wunsch nach Berlin Friedrichshain oder nach Kreuzberg zu ziehen. Bei einem Budget von 500 Euro ist das so gut wie unmöglich. Die Maklerin hätte alternativ eine schöne Wohnung in Wedding im Portfolio. Julian Bonkowski lässt sich auf eine Besichtigung ein. Gemeinsam mit seiner Chefin Silvia Wald kommt der Textildesigner zum vereinbarten Termin. "Verstärkung?", fragt Denisé Freidhof lachend. Und schiebt ein augenzwinkerndes "mag eine Maklerin nicht" hinterher. Einen zu überzeugen sei immer einfacher als zwei zu überzeugen, erklärt sie entschuldigend. Die beiden kreativen Freunde nehmen ihr die Aussage nicht übel.

Es geht in den Hinterhof. "Schön ruhig", freut sich Julian Bonkowski. Beide sind gespannt, was sie in der Wohnung im vierten Stock erwartet. Gewachste Holzdielen und weiße Wände heißen die drei im Flur Willkommen. Der 28-Jährige wäre der erste, der diese 26 Quadratmeter nach der Sanierung mieten dürfte. "Ein bisschen eng vielleicht", befürchtet Julian. Im Bad gibt es nichts zu meckern. Obwohl es kein Fenster gibt, wirkt es durch ein Oberlicht  schön hell.

Als sich Silvia Wald über die Wanne beugt, fällt Denisé Freidhof der ungewöhnliche Rucksack auf. "Ist das hier eine Zunge", fragt die Maklerin und hebt die rosafarbene Lasche hoch. "Woher hast du denn das?", fragt sie neugierig weiter. "Das machen wir selber. Wir verkaufen das in unserer Fleischerei", verrät Silvia der verblüfft dreinschauenden Maklerin. "In unserer textilen Fleischerei", schiebt Julian hinterher, "wir machen Wohnaccessoires im Wurst- und Fleischdesign." So was Verrücktes hat Denisé Freidhof noch nie gehört. Der 28-Jährige ist sichtlich stolz beim Aufzählen der textilen Vielfalt: "Wir haben Herzkissen mit Aorta und Hohlvene, wir haben Lunge, wir haben Leber, wir haben Nieren, wir haben Gehirne." Da fehlen der Maklerin doch glatt die Worte.

Maklerin Denisé Freidhof gefällt die freundliche Art ihres Kunden

Zurück zur Besichtigung. Das Bad gefällt und auch das Herzstück der Wohnung in Form eines Wohn/Esszimmers lässt Julians Herz höher schlagen. Er bekommt das Lächeln gar nicht mehr aus dem Gesicht. Denisé Freidhof gefällt das: "Der lächelt immer. Wenn ich mal einen schlechten Tag habe, dann rufe ich den an."

So knapp bemessen wie Julians Budget, ist leider auch die Küche. Das könnte eng werden. Chefin Silvia hat eine andere Idee. Sie schlägt Julian vor, doch in eine WG zu ziehen. Der Produkt-Designer hätte da schon jemanden im Kopf, der ebenfalls eine neue Bleibe sucht. Wenn der Kumpel des 28-Jährigen zusagt, dann geht Julians Wunsch in Friedrichshain zu wohnen, vielleicht doch noch in Erfüllung. Die Maklerin bleibt auf jeden Fall dran.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen