Aktuell nicht im Programm

"mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin Hanka Rackwitz hat Krach mit ihrem Freund

Darunter leiden vor allem ihre Kunden

Von 365 Tagen im Jahr hat Hanka Rackwitz an 364 Tagen gute Laune. Heute jedoch ist der Leipziger Maklerin eine Laus über die Leber gelaufen - vielmehr ihr Freund und der Streit mit ihrem Liebsten hat sie ganz schön aus der Bahn geworfen. Kein Wunder, dass sie alles andere im Kopf hat als die Wohnungsbesichtigung mit Daniela Kramer und Lennart Mewes. Das Paar sucht die erste gemeinsame Bleibe. Zu viel Harmonie für den heutigen Gemütszustand der Maklerin. Sie muss sich ganz schön am Riemen reißen, will sie diese Kunden nicht vertreiben. Kann sie über ihren Schatten springen und der Lehrerin und dem Studenten zu einem Liebesnest verhelfen?

- Anzeige -

Der Grund für Hanka Rackwitz‘ schlechte Laune: Extra für ihren Freund hat sie sich rote Stiefel gekauft – die bei ihm für alles andere für Begeisterung gesorgt haben. Unter dem Streit mit ihrem Liebsten müssen jetzt allerdings ihre beiden Kunden leiden, denn die Stimmung der Maklerin ist im Keller. Dementsprechend präsentiert sie den beiden auch die Wohnung. Das Pärchen Daniela Kramer und Lennart Mewes sind nicht nur schockiert von der Lage der Immobilie, sondern auch von der Maklerin. Mit einem festen Tritt schließt diese nämlich die Tür der Wohnung – ganz schön verstörend. „Ich hatte schon Angst, dass sie uns jetzt gleich die Eingangstür kaputt macht.“

Genauso dominierend wie die schlechte Laune von Hanka Rackwitz ist der Steinfußboden der Wohnung. Immerhin kann die Maklerin dem Paar in dieser Hinsicht frohe Nachrichten überbringen: Es wird noch komplett Laminat verlegt. In der Küche harmoniert das Paar total und darum gefällt ihnen die von Hanka Rackwitz angepriesene Trennwand ganz und gar nicht. „Da gratuliere ich den beiden ganz herzlich, dass sie sich auch noch in der Küche gut verstehen“, kann Hanka danach nur ironisch über Daniela Kramer und Lennart Mewes herziehen. „Harmonie muss nicht immer sein“, ist ihre Meinung. Das Badezimmer sorgt für eine weitere Enttäuschung. „Das war jetzt ein kompletter Griff ins Klo“, kann Lennart Mewes dazu nur sagen und auch seine Freundin stimmt ihm zu. Auch das Wohnzimmer stimmt die beiden nicht positiv, genauso wenig das Schlafzimmer im oberen Teil der Maisonette-Wohnung. „Mir gefällt es nicht“, gesteht Daniela Kramer. „Ich glaube nicht, dass ich mich hier wohlfühlen würde“, lautet ihr endgültiges Urteil. Mittlerweile hat auch Hanka Rackwitz erfolgreich ihren Frust abgelassen – zwar an ihren Kunden, aber dafür entschuldigt sie sich bei dem Paar und will den beiden eine zweite, überzeugendere Wohnung zeigen.

"In diesen Stiefeln - was soll da noch schief gehen?"

Jetzt heißt es: Neue Wohnung, neues Glück. „In diesen Stiefeln – was soll da noch schief gehen?“ Die Maklerin ist optimistisch und wieder gut gelaunt. Im Wohnzimmer erklärt sie dem Paar sogar, warum sie zu Anfang so mies drauf war. Daniela Kramer hat einen Tipp für die Maklerin: Sie soll sich für ihren Freund einfach als Überraschung ein Paar Pumps kaufen, damit er wieder zufrieden ist. Mit der Idee kann sich Hanka Rackwitz sogar anfreunden. Anfreunden können sich Daniela Kramer und ihr Freund Lennart Mewes auch mit dem Wohnzimmer. Dafür sorgt die Küche für einen Tiefschlag: „Es ist grau und trist.“ „Ich finde an dieser Wohnung gerade nichts Positives“, lautet die harte Kritik von Lennart. Also sparen sich die drei die Besichtigung des Badezimmers und vereinbaren einen neuen Termin – gut gelaunt und ohne persönliche Probleme.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen