Aktuell nicht im Programm

mieten, kaufen, wohnen: Maklerin Simone Voss macht ihren Kunden nervös

Maklerin Simone Voss kommt zu spät
Maklerin Simone Voss kommt zu spät Vom Model-Job in New York zur Besichtigung in Köln 00:16:08
00:00 | 00:16:08

Kunde Michael hat einiges zu bemängeln

"mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin Simone Voss hat keinen guten Start in den Tag. Weil sie die Schlüssel für das Besichtigungsobjekt vergessen hat, kommt sie zu spät zu ihrem Termin mit Kunde Michael Weber. Der steht bereits eine ganze Weile vor der Kölner Wohnung, die er sich gemeinsam mit der Immobilienexpertin ansehen möchte. Zum Unglück der Maklerin läuft es auch bei der Wohnungsbesichtigung nicht besser. Wendet sich das Blatt für Simone Voss noch zum Guten?

- Anzeige -
mieten, kaufen, wohnen: So wirklich Ahnung von der Immobilie hat Maklerin Simone Voss nicht
Maklerin Simone Voss ist nicht wirklich gut für den Besichtigungstermin in Köln vorbereitet © VOX

Nach einem vierwöchigen Aufenthalt in New York, kehrt "mieten, kaufen, wohnen"-Expertin Simone Voss mit einem heftigen Jetlag zurück nach Köln. Mit ihrem Kunden Michael Weber hat sie dort bereits vor Wochen einen Besichtigungstermin vereinbart. 800 Euro warm möchte er für eine kleine Wohnung im Retro-Stil bezahlen. Blöd für die Maklerin, dass sie die Wünsche ihres Kunden gar nicht mehr im Kopf hat, und ihm ausgerechnet einen Neubau präsentiert. Kein Wunder also, dass Michaels erster Eindruck nicht gerade positiv ist und das nicht nur von der Immobilie. Auch die Maklerin kommt ihm seltsam vor: "Die ist so hektisch und gestresst. Ich weiß nicht woran es liegt. Vielleicht ist es auch ihr Wesen, aber mich macht es nervös." Wie aufs Stichwort fallen Simone Voss die Schlüssel aus der Hand. Schließlich schafft es die "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin aber doch noch, die Türe der Wohnung aufzuschließen.

Im Wohnzimmer geht die Besichtigung dann los. Doch bereits dort entdeckt Michael zahlreiche Mängel. "Man steht mit seiner Couch, wenn man die hier reinstellen würde, fast schon auf der Terrasse", kommentiert er den asymmetrisch geschnittenen Raum. "Aber Sie sehen ja: Es ist alles hoch modern. Es ist alles komplett neu", versucht "mieten, kaufen, wohnen"-Expertin Simone Voss ihren Kunden von den Vorzügen des Raumes zu überzeugen. Damit tut sie sich allerdings keinen gefallen, denn ihr Kunde sucht gar nichts Modernes. "Wir sprachen aber von Retro, als wir uns das erste Mal unterhalten haben. Erinnern Sie sich?", fragt Michael deshalb irritiert nach. Eine gute Vorbereitung sieht anders aus, weiß auch Simone Voss und ihr unkontrolliertes Gähnen macht die Sache nicht unbedingt besser. "Das geht natürlich gar nicht. Das ist ein Geschäftstermin. Da muss man schon ein bisschen professionell sein", beschwert sich Michael. Die Wohnung kommt für ihn schon mal nicht in Frage, vor allem weil das Bad kein Fenster besitzt und der Retro-Stil nirgends zu finden ist.

Kann die zweite Wohnung bei Michael punkten?

mieten, kaufen, wohnen: Simone Voss kann ihr Gähnen nicht unterdrücken
Während einer Besichtigung zu gähnen, findet Simone Voss' Kunde nicht gerade prickelnd © VOX

Letztlich lässt sich Simone Voss' Kunde trotzdem noch eine zweite Wohnung von der Maklerin zeigen. Sie liegt mit 90 Euro über Michaels Budget, aber dafür hat sie auch einiges zu bieten. Schon der Eingangsbereich entlockt dem Retro-Fan ein erstauntes "Wow". Die Wände bestehen aus Stein, und sind mit riesigen Fotos dekoriert – ein Augenschmaus für Michael. Auch die weiße Küche trifft zu 100 Prozent seinen Geschmack. Mit dem Boden findet sich außerdem der von ihm gewünschte Retro-Effekt: "Ich kenne diese Art Wurzelhölzer aus teuren Autos, aber ich hätte nicht gedacht, dass es so etwas mal als Boden geben kann." Als Michael den kleinen Balkon und die Fenster im Bad entdeckt, ist die Entscheidung gefallen: "Frau Voss! Ich nehme die Wohnung." Damit hat sich das Blatt wohl doch noch zum Guten für die "mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin gewendet - Jetlag hin, Jetlag her.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen