Aktuell nicht im Programm

mieten, kaufen, wohnen: Millionärsgattin Svetlana Nadel ist nichts chic genug

Kann Makler Marcel Remus Svetlana Nadel begeistern?
Kann Makler Marcel Remus Svetlana Nadel begeistern? Gesucht wird eine Villa auf Mallorca 00:17:30
00:00 | 00:17:30

Svetlana und Marcel Remus treffen auf nackte Männer

Svetlana Nadel träumt von einer luxuriösen Villa mit Meerblick auf der spanischen Insel Mallorca. "mieten, kaufen, wohnen"-Makler Marcel Remus hat der zweifachen Mutter bereits einige Immobilien gezeigt, doch zugesagt hat der reichen Russin bisher noch keines seiner Angebote. Mit einem vorgegebenen Budget von fünf Millionen Euro, wagt der Immobilienexperte nun seinen zweiten Anlauf. Trifft er dieses Mal den Geschmack der Millionärsgattin?

- Anzeige -
mieten, kaufen, wohnen: Mit dieser Kundin trifft sich der Makler schon zum zweiten Mal
Kundin Svetlana macht es dem "mieten, kaufen, wohnen"-Experten Marcel Remus nicht leicht © VOX

Makler Marcel Remus ist guter Dinge. Seiner heutige Kundin Svetlana Nadel präsentiert er eine sechs Millionen Euro teure Villa mit zehn Zimmern, fünf Bädern und vielen Extras - aufgeteilt auf drei Stockwerken. Nach Luxus hört sich das auf jeden Fall an, allerdings kostet die Immobilie auch mehr als Svetlana ausgeben wollte. Bei diesem Preis muss wirklich alles stimmen, findet die Exil-Düsseldorferin und heizt Marcel Remus damit ganz schön ein. Der "mieten, kaufen, wohnen"-Experte wünscht sich schließlich nichts sehnlicher als einen Abschluss und eine saftige Provision.

Als Marcel Remus und Kundin Svetlana die Villa betreten, schauen sie auf zwei nackte Männer. Die Russin ist irritiert. Zwar sind die Gestalten nur aus Pappe, doch weniger merkwürdig findet sie den Anblick trotzdem nicht. "Ich wollte mich auch erst ausziehen, aber dann habe ich gedacht: Ich lasse es lieber", scherzt der "mieten, kaufen, wohnen"-Makler. Nachdem Marcel Remus seine Kundin aufgeklärt hat, dass der jetzige Eigentümer Kunstobjekte sammelt, geht der Blondine ein Licht auf.

Schließlich geht es für die beiden mit dem Aufzug in den unteren Wohnbereich. Der ist 200 Quadratmeter groß und bietet allerlei Luxus, doch dafür hat Svetlana gerade keine Augen. "Was macht die komische Wand in der Mitte des Raumes?", fragt sie stattdessen und bringt Marcel Remus zum Schmunzeln. Der Immobilienexperte erklärt, dass es sich bei der "Wand" um einen Raumtrenner handelt, den man durchaus verschieben oder sogar entsorgen könnte. Aber auch ohne den Raumtrenner, haut das Wohnzimmer die Zweifach-Mutter einfach nicht um: "Der Raum war nicht mein Geschmack. Das war zu quadratisch, praktisch gut. Ich brauche Flair und Charme." Noch einen Abzugspunkt gibt es für einen Fleck auf dem Teppich. Leider hört es damit nicht auf. Als die beiden in die Küche kommen, hat Svetlana schon wieder etwas zu meckern. Die weiße Küche erinnert sie an ein Krankenhaus. Vor allem aber fehlt es dem Raum an "Persönlichkeit". "Svetlana, Butter bei den Fischen. Du verbringst hier eh nicht viel Zeit", argumentiert Marcel Remus. Doch da hat der "mieten, kaufen, wohnen"-Makler sich wohl geirrt. Die Russin macht zurzeit nämlich einen Kochkurs und will ihre Rezepte durchaus in der zukünftigen Küche ausprobieren.

Svetlana ist das Schlafzimmer zu klein

"mieten, kaufen, wohnen"-Makler Marcel Remus führt seine Kundin zu einer zweiten Villa auf Mallorca. Die Immobilie besitzt sieben Zimmer, die insgesamt 660 Quadratmeter groß sind und kostet 4,5 Millionen Euro. Das großzügige Wohnzimmer mit Panoramaausblick gefällt Svetlana schon mal sehr gut: "Schöne große Fenster, viel Licht. Da kann ich mich nur über das schöne Ambiente freuen." Auch die Küche mit Bordeaux-farbender Wand ist ganz nach ihrem Geschmack. Im luxuriösen Bad fehlt Svetlana jedoch ein wichtiges Detail: Der Whirlpool. "Bei einem Haus für über vier Millionen, trage ich ihr die Whirlpool-Blubber-Wanne gerne noch hier hin", kommentiert Marcel Remus den Wunsch seiner Kundin. Doch obwohl der "mieten, kaufen, wohnen"-Makler sich so viel Mühe gibt, scheitert der Kauf letztlich an dem zu kleinen Eltern-Schlafzimmer. "Ich verbringe viel Zeit im Schlafzimmer. Ich schlafe gerne", kichert Svetlana. Und so muss sich Marcel Remus wohl oder übel ein drittes Mal mit der anspruchsvollen Russin treffen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen