Aktuell nicht im Programm

mieten,kaufen,wohnen: Alessandro Comune flirtet mit der Begleitung seiner Kundin

Eva Pfister vom Flirt nicht sonderlich begeistert

Kritisch, wählerisch, anspruchsvoll - Eva Pfister ist wirklich keine einfache Kundin. Die 22-Jährige möchte aus ihrer Studentenwohnung raus und in eine "anständige" Wohnung ziehen. Doch Makler Alessandro Comune flirtet lieber mit ihrer Freundin als sich auf seine Kundin zu konzentrieren.

- Anzeige -
mieten,kaufen,wohnen: mieten,kaufen,wohnen: Alessandro Comune flirtet mit der Begleitung seiner Kundin
mieten,kaufen,wohnen: Alessandro Comune flirtet mit der Begleitung seiner Kundin

Halbitaliener Alessandro Comune trifft sich heute mit Eva Pfister in Köln-Sürth vor einer Wohnanlage. Die 22-Jährige scheint keine einfache Kundin zu sein, denn bereits am Telefon hat ihn die junge Frau genervt und tausend Wünsche geäußert. Alles, was ein Makler eigentlich nicht braucht. Aber, seine Kundin kommt nicht allein, und der Anblick zweier hübscher Damen müsste Alessandro Comune eigentlich entschädigen. Denn um ihr beratend zur Seite zu stehen und sie zu besänftigen, begleitet Luna Mercedes ihre beste Freundin. Die beiden jungen Frauen sind als Models und Hostessen aktiv.

Makler Alessandro Comune sticht der besten Freundin Luna sofort ins Auge. Sie findet ihn auf Anhieb interessant. „Wie alt sind sie eigentlich? Darf ich du sagen?“, fragt sie den Makler. Na klar, von der hübschen Blondine lässt sich der kleine Macho gerne duzen. „Ich bin gefühlte 18“, antwortet er lächelnd. Die drei machen sich auf, das mögliche neue Zuhause von Eva Pfister zu besichtigen. 55 Quadratmeter gilt es zu erobern. Im Wohnzimmer geht das Gemecker der jungen Frau schon los. Das Parkett ist ihr nicht gepflegt genug und Lust es aufarbeiten zu lassen, hat sie auch keine. Alessandro Comune schlägt ihr vor, mit dem Vermieter zu reden.

Luna hat es voll erwischt: „Ich finde der Alessandro macht einen sehr guten Job als Makler. Er ist charmant, zuvorkommend, höflich, sehr nett.“ Sie sei auf jeden Fall interessiert – vielleicht sei er das ja auch …

Während Alessandro und Luna flirten, lässt Eva ihrer Kritik freien Lauf und ist auch nicht gerade vom Flirt der beiden begeistert. Im fensterlosen Bad hat die Kundin Gott sei Dank nichts auszusetzen. Jetzt geht es ins 15 Quadratmeter große Schlafzimmer. Doch leider ist der Raum der 22-Jährigen zu klein. Die Bahngleise, die sofort an der Wohnung vorbeigehen, setzen dem Ganzen dann die Krone auf. Diese Wohnung wird nicht das neue Zuhause von Eva Pfister.

Zweite Besichtigung nach einer Pause

Vor der zweiten Besichtigung gehen der Makler und Luna Mercedes Kaffee trinken. Zwei Stunden später treffen sich alle drei vor der zweiten Wohnung wieder. Die Lage gefällt Eva Pfister schon mal sehr gut. Mal schauen, wie der Rest gefällt. Die Küche ist modern und kommt super bei den jungen Damen an. Dann geht’s ins Wohnzimmer. Zu klein, findet die Kundin. „Du musst dir diesen Raum nackt vorstellen, wie einen nackten Mann, den du selber einkleidest“, rät der Makler. Kein toller Vorschlag, findet Eva Pfister.

Das kleine Bad sorgt wieder für Diskussionsstoff. Bleibt noch das Schlafzimmer. Doch auch das kann Eva Pfister nicht überzeugen. Eine Wohnung hat Alessandro Comune nicht vermittelt, aber er hat durch seine Kundin eine tolle Frau kennengelernt.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen