MO - FR I 19:00

Mit Ratatouille gefüllte Briouats mit Joghurtdip und Marokkanischem Salat

Zutaten
für Personen
Briouats mit Ratatouille:
Zucchini 1 Stk.
Zwiebeln rot 2 Stk.
Paprika rot 1 Stk.
Paprika gelb 1 Stk.
Aubergine frisch 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Harisa-Gewürz 1 Prise
Olivenöl 1 Schuss
Meersalz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Ras-el-Hanout Gewürzmischung Marokko 2 TL
Koriander frisch 1 Bund
Zitronensaft 1 Schuss
Zitrone 1 Stk.
Filoteig Blätter 10 Stk.
Joghurtdip:
Minigurke 2 Stk.
Knoblauchzehe 2 Stk.
Zitronensaft 1 Schuss
Harisa-Gewürz 2 TL
Cumin 1 TL
Koriander gemahlen 0,5 TL
Meersalz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Koriander frisch
Petersilie
Marokkanischer Salat
Spitzpaprika grün 3 Stk.
Spitzpaprika rot 2 Stk.
Meersalz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Cumin 1 Prise
Argan-Öl 1 Schuss
Zitronensaft 1 Schuss
Knoblauchzehen gepresst 1 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 200 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 376,56 (90)
Eiweiß 5.03g
Kohlehydrate 6.86g
Fett 4.50g
Zubereitungsschritte

Briouats mit Ratatouille:

1 Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Tomaten halbieren. Zucchini der Länge nach halbiert und in Scheiben schneiden. Rote Zwiebeln schälen und achteln. Paprika entkernen und grob würfeln. Aubergine halbieren und in Scheiben schneiden. Das gesamte Gemüse mit dem Knoblauch auf dem Backblech verteilen, etwas Olivenöl darüber geben und mit Meersalz und dem Ras el Hanout würzen.

2 Das Gemüse für 30 Minuten im Ofen garen, nach 30 Minuten wenden und durchrühren und dann weitere 20 Minuten garen.

3 Nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Dann das Gemüse fein schneiden, mit Zitronensaft, Harissa, Cumin und etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Auf je einem Blatt Filoteig 1 Esslöffel der Gemüsefüllung geben und zu einer Zigarre aufrollen. In eine Pfanne reichlich gutes Olivenöl füllen (ca. 5mm hoch), das Öl erhitzen, die Briouats hineinlegen und sanft goldbraun ausbacken, mit einer Schaumkelle aus dem heißen Öl nehmen und auf Küchenkrepp etwas entfetten. Man kann Briouats nur bedingt im Backofen warm halten, der Teig wird weich, daher empfiehlt es sich, die Briouats sofort zu servieren.

Joghurtdip:

5 Den Joghurt in eine Schüssel füllen, die Minigurken schälen und vierteln. Die Gurkenkerne im Inneren herausschneiden (sie verwässern den Joghurt zu sehr). Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse in den Joghurt pressen, mit etwas Zitronensaft, dem Harissa (je nach gewünschtem Schärfegrad), Cumin, Salz und Pfeffer würzen, etwas frische, gehackte Petersilie und Koriander unterrühren.

6 Ein wenig frischen Koriander für die Deko beiseite stellen. Den Joghurt abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen und gut durchziehen lassen (mind. 1 Stunde) danach evtl. noch einmal abschmecken.

Marokkanischer Salat

7 Die Tomaten schälen und etwas ausdrücken, die Spitzpaprika halbieren und im Ofen unter dem Grill die Haut schwarz rösten, bis sie sich löst. Die Haut der Paprika abziehen (evtl. kurz nach dem Grillen in einen Folienbeutel legen und etwas ausdämpfen lassen, dann löst sich die Haut etwas leichter). Tomaten und Paprika in Würfel schneiden, mit Zitronensaft, gepresstem Knoblauch, Cumin, Meersalz, Pfeffer und Arganöl abschmecken. Beiseite stellen und kalt stellen.

8 Die Briouats mit dem Joghurtdip und dem Salat auf einem Teller anrichten sofort servieren. Mit etwas frischem Koriander dekorieren.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger