MO - FR I 19:00

Moelleux au Chocolate mit Kokoseis und Pfefferminztee

Zutaten
für Personen
Kokoseis
Kokosmilch 300 ml
Kokosflocken 50 g
Zucker 100 g
Limettenzesten 0,5 Stk.
Eigelb 5 Stk.
Batida de Coco 4 cl
Schokotörtchen weiß
Butter 125 g
Zucker 125 g
Mehl 70 g
Eier 3 Stk.
Pistazie 2 EL
Tee
Pfefferminzblätter 1 Bund
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 305 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1384,904 (331)
Eiweiß 2.68g
Kohlehydrate 33.83g
Fett 19.96g
Zubereitungsschritte

Kokoseis

1 Sahne, Kokosmilch, Flocken und Zucker erhitzen bis kurz vorm kochen. Nun den Saft von der Limette dazu geben und gute 10 Minuten abkühlen lassen. Anschließend die Eigelbe und den Limettenabrieb unter ständigem Rühren unter die noch gut temperierte Masse geben. Die Masse wird nun in der Eismaschine nach Empfehlung des Herstellers verarbeitet - diese darf noch leicht warm sein. Die durchschnittliche Verarbeitungszeit wird je nach Maschinen-Typ ca. 45 Minuten betragen. Zu beachten: einige aktive Teile müssen ggf. bereits 24 Std. im Voraus tiefgefroren werden. Nach der Zubereitung direkt verzehrfertig oder in der Tiefkühltruhe aufbewahren.

Schokotörtchen weiß

2 Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Butter dazugeben, zu einer homogenen Masse verarbeitet, anschließend abkühlen lassen. Während die Masse an Temperatur verliert, aber noch geschmeidig ist, die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz zu einer schaumigen Maße verrühren und danach zu der Schokoladen-Buttermasse geben - vermengen und das Mehl durch ein Sieb einrühren. Die ofenfesten Formen einfetten und mit Zucker bestreuen. Die Formen nun zu 2/3 mit der Kuchenmasse befüllen und im Kühlschrank ruhen lassen. Die Backzeit beträgt etwa 10-12 Minuten bei 180 Grad.

Pfefferminztee

3 Reichlich Pfefferminzblätter sowie 2 Orangenzesten mit Wasser überbrühen und nach ca. 10 Minuten die Minzblätter sowie die Zesten entfernen und kaltstellen/anfrieren. Damit der Tee eiskalt ist - rechtzeitig an die Zubereitung denken.

Anrichten

4 Den heißen Kuchen vorsichtig stürzen, zur Hälfte mit Puderzucker bestreuen und auf den Teller setzen. Pistazien grob hacken. Ein wenig von den gehackten Pistazien mittig auf die Platte geben, darauf eine Nocke vom Kokoseis platzieren. Mit etwas Hibiskus-Rosen-Essenz (o.ä. z.B. - Granatapfel-Sirup) einen Farb-/Geschmacksakzent setzen. Nun in einem Amouse-Bouche-Löffel aus Porzellan oder ggf. ein kleines weißes Teeschälchen den geeisten Pfefferminztee auf den Teller bringen und servieren.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze