SONNTAGS I 17:00

Monstertruck

Monstertruck

Die Hölle auf Rädern

Ein Monstertruck ist ein modifizierter Geländewagen – meistens ein Pritschenwagen – der durch übergroße Reifen und hohe Motorleistung imponiert. Präsentiert werden die riesigen Trucks vor allem in den USA bei Showveranstaltungen. Wir haben Frank Schettini und seinen ganz speziellen Monstertruck besucht.

- Anzeige -

Frank Schettinis Monstertruck ist der einzige auf der Welt mit einem Motorradlenker, statt einem Lenkrad. Als begeisterter Motocross-Fahrer hat sich Frank seinen Truck so gebaut, wie er ihn sich wünscht. Kein Wunder, dass sogar Hollywood auf ihn aufmerksam wurde. Der Monstertruck spielt die Hauptrolle in dem Film "Monster Man – die Hölle auf Rädern". Die Filmemacher sahen in Franks Monstertruck besonderes Potential für die Rolle und machten aus ihm ein deutsches Panzerfahrzeug aus dem ersten Weltkrieg: "Wir haben das Primitivste, Brutalste und Böseste auf Rädern gesucht. So sieht er vollkommen böse aus, es gibt nichts Freundliches daran, das ist wahre Hässlichkeit."

Böses Auto

Und auch sein Besitzer war für den Film unersetzlich, denn nur Frank kann den riesigen, 1300 PS starken Truck mit Motorradlenker beherrschen. Beim Dreh war Feinarbeit gefragt – denn die zwei Meter hohen Räder werden per Knopfdruck gelenkt. Regisseur Michael Davis: "Ohne Frank Schettini hätten wir den Film nicht machen können. Er hat alle Stunts gemacht. Wenn er für eine Szene jemandem haarscharf am Kopf vorbei fahren musste, dann hat er das hingekriegt."

Frank Schettini und sein Monstertrucks – in Hollywood schon eine kleine Berühmtheit. In Deutschland war der Monstertruck-Fahrer allerdings noch nie: "Ihr müsst mich mal einladen. Ich kann in dem Truck über eure Häuser springen!"