Motsi Mabuse und ein tierischer Aufklärungsversuch

Aufklärungslektion für die kleine Schwester der Tanzexpertin

In der Ranking-Show „Die tierischen zehn“ präsentieren Hundeexperte Martin Rütter und Moderator Jochen Schropp „Die zehn skurrilsten Tiermomente“. Gäste in der Sendung sind Tänzerin und „Let’s dance“-Jurorin Motsi Mabuse und Schauspielerin und Moderatorin Nina Eichinger.

- Anzeige -

Platz drei geht an Tiere, die mehr oder weniger erfolgreich versuchen sich zu paaren. Da wird auch vor einer anderen Gattung nicht immer Halt gemacht. Motsi: „Wir haben in Pretoria gelebt und sind immer nach Kapstadt gefahren. Meine Schwester ist zehn Jahre jünger, sie war so etwa drei. Und da waren ein paar Tiere, die ein bisschen beschäftigt waren. Sie fragte meinen Vater: ‚Papa, Papa, was machen die?‘.“ Da in Afrika aber niemand offen darüber spreche, wie Motsi lachend verrät, musste der Vater sich etwas einfallen lassen. „Mein Vater sagte: ‚Mein Schatz, die sterben. Die sterben!‘“, prustet sie lachend heraus.

Martin Rütter jetzt auch Schildkrötenexperte?

Jochen Schropp: „Nina, die Schildkröten hatten es schon schwer? Wenn Du so ‚nen Panzer hast?“ „Du, das ist tödlich, glaube ich, wenn die so auf dem Panzer landen …“, antwortet Nina Eichinger und schaut Martin Rütter fragend an. Jochen Schropp amüsiert: „Warum guckt Du denn jetzt Martin an? Martin, Du als Schildkrötenexperte.“ Der Hundeprofi ist sich sicher: „Ich glaube, da geht noch was, Frau Eichinger!“

Nina will wissen, ob Schildkröten sich wieder umdrehen können, wenn sie auf den Rücken fallen. Martin Rütter ist zwar kein Experte auf dem Gebiert, aber er ist sich ziemlich sicher: „Die werden schon so lange schaukeln, bis die wieder gerade sind.“ Er fand viel spannender, wie der Elefant versuchte auf das Rhinozeros zu klettern. Jochen Schropp gefielen die ineinander verschlungenen Schnecken am besten. Ihm sei dabei richtig das Herz aufgegangen, verrät er gerührt.

Bildquelle: VOX