Aktuell nicht im Programm

Nadine: "Ned bescheiße!"

Nadine und Olaf sind Hoteliers mit Herz

An südliche Weinstraße kämpft das Landhaus St. Laurentius von Olaf und Nadine um den Titel "Himmlisches Hotel". "Wir machen das als Paar und wir machen das mit Herz und Blut", erzählt Olaf.

- Anzeige -

Olafs Revier ist dabei die Küche, Nadine kümmert sich um den Service und die Rezeption. In der Küche haben die beiden sich Hals über Kopf in einander verliebt. "Das war Liebe auf den ersten Blick", erzählt Nadine. Das Hoteliers-Paar ist siegessicher. "Das ist ein gemütliches Haus, eine tolle Lage, wir sind ganz nette Leute und deswegen gewinnen wir." Ob die Konkurrenz Helga und Emil von der Villa Brenner in Grünstadt, Michael vom Alcatraz Hotel in Kaiserslautern und Claus und Sebastian vom Waldhotel Eisenberg das auch so sieht und ihnen einen Punktesegen beschert.

Nadines strenges Regiment beim Bürstenbinden

Wie vor 100 Jahren soll sich die Konkurrenz in der Pfalz fühlen: Bürstenbinden ist angesagt. Nadine und Olaf entführen die Konkurrenten in die Vergangenheit des Dorfes als Bürstenbilderstadt. Ob die Konkurrenten sich bei dieser Arbeit geschickt anstellen? Nadine warnt die Hoteliers schon: "Ned bescheiße! Ich habe alle im Auge hier." Ist Nadines strenges Regiment berechtigt? Claus und Sebastian vom Waldhotel Eisenberg haben wohl schon vorgearbeitet bevor der Startschuss ertönt. "Ich habe das Gefühl, dass sich Claus und Sebastian auch ins Zeug legen", meint Michael vom Alcatraz Hotel. Doch Nadines klaren Ansagen und Kontrollversuche kommen nicht bei allen Hoteliers gut an. "Ich glaube so für eine längere Zeit mit Nadine, das könnte ich nicht ertragen", meint Helga von der Villa Brenner. Kündigt sich da der erste Damenstreit an?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"