MO - FR I 19:00

Neptuns Gruß

Zutaten
für Personen
Salsa
Frühlingszwiebel 2 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Avocado 2 Stk.
Schalotte 1 Stk.
Chilischote getrocknet 1 Stk.
Zucker 1 Prise
Spieße
Gambas mit Schale 12 Stk.
Zitronengrasstangen 6 Stk.
Zitronenpfeffer
Blackened Gewürz
Lachstatar
Olivenöl 5 EL
Papaya 200 g
Minzestängel 2 Stk.
Petersilienstiele 4 Stk.
Schalotte 2 Stk.
Frühlingszwiebel 2 Stk.
Erdnuss geröstet 2 EL
Chilischote rot 1 Stk.
Limette 2 Stk.
Honig flüssig 2 EL
Erdnüsse
Salz und Pfeffer
Naan Brot
Hefe Würfel 2 Stk.
Zucker 4 EL
Salz 1 Prise
Olivenöl 4 EL
Milch 4 EL
Naturjoghurt 500 g
Sesam geröstet
Milch warm
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 100 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1062,736 (254)
Eiweiß 8.72g
Kohlehydrate 30.36g
Fett 10.73g
Zubereitungsschritte

Salsa

1 Zunächst für die Salsa die Tomaten nacheinander kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken und anschließend häuten. Dann das weiche Innere mit einem Löffel herausheben und durch ein Sieb geben, dabei die Flüssigkeit auffangen. Das feste Tomatenfleisch fein würfeln und die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Anschließend den Knoblauch abziehen und fein hacken, Avocados schälen, vom Kern befreien und auch fein würfeln. Danach die Zwiebel abziehen und mit den Chilis ebenfalls fein würfeln. Alle Zutaten einschließlich der durchgesiebten Tomatenflüssigkeit verrühren und mit Salz und Zucker würzen.

Spieße

2 Den Rotbarsch waschen, trockentupfen in Würfel schneiden und im Blackened-Grillgewürz wälzen. Dann die Gambas schälen, waschen, den Darm entfernen, trockentupfen und mit dem Zitronengras würzen. Das Zitronengras an beiden Enden abschneiden, die Stange der Länge nach einritzen und die erste Schickt abschälen (nun sind die Zitronengrasstangen keimfrei). Das schmale Ende mit einem Messer zu einer Spitze schneiden. Anschließend mit einem Holzspieß vorsichtig die Löcher in den Rotbarsch und den Gambas vorstechen und dann die Zitronengrasstange vorsichtig durch die vorgefertigten Löcher schieben. Die Spieße bei mittlere Hitze etwa acht Minuten in den Ofen oder auf den Gill legen und den Fisch garen. Danach die Salsa auf hohe Gläser verteilen und je einen Rotbarsch-Gamba-Spieß hineinstecken.

Lachstatar

3 Den Lachs fein würfeln und mit 1 Esslöffel Olivenöl mischen. Die Papaya schälen, halbieren, entkernen und ebenfalls fein würfeln. Danach die Minzblätter abzupfen und grob hacken. Die Petersilie (oder Koriander) mit den zarten Stielen grob hacken und die Schalotten fein würfeln. Daraufhin die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Erdnüsse grob hacken und die Chili längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Von der Limenttenschale einen Esslöffel fein abreiben und die Limetten auspressen. Dann 5 Esslöffel Limettensaft abmessen und mit Honig und Chilischoten verrühren. Das restliche Öl untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Lachs, Papaya, Kräuter und Schalotten mit dem Dressing mischen. Zum Schluss nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Erdnüssen und Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Naan Brot

4 Die Hefe in etwas warmer Milch auflösen und dann alle Zutaten, einschließlich der Hefe miteinander verkneten. Den Teig an einem warmen Platz gehen lassen. Nach ca. 40 Minuten nochmals durchkneten und etwas 6 Fladenbrote formen. Die Brote mit Olivenöl beträufeln, mit einer Gabel kleine Löcher einstechen und mit dem Sesam betreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze