SONNTAGS I 17:00

Opel Antara

Opel Antara

Karosserie und Innenraum

Wenig erfolgreich startete der Opel Antara vor vier Jahren in Deutschland. Überarbeitete Motoren, aufgefrischter Innenraum und optische Retuschen sollen ihm jetzt zu mehr Erfolg verhelfen. Wir sind die überarbeitete Version Probe gefahren.

- Anzeige -

Die optischen Retuschen des neuen Antara beschränken sich auf das Wesentliche: Lediglich die Schweinwerfer, der Kühlergrill und die Rückleuchten strahlen im neuen Design. Breite Kunststoffschweller vermitteln eine robuste Note und unterstreichen den SUV-Charakter.

Opel-typisch, aber modern geht es im Innenraum zu. Die Mittelkonsole ist funktionell gestaltet. Die Knöpfe sind selbsterklärend, die Instrumente übersichtlich.

Bequemes Reisen ist auf den Vordersitzen möglich - die Rücksitze dagegen haben sich als wenig langstreckentauglich erwiesen. Der Kofferraum steckt ordentlich was weg: 402 Liter passen in das Heckabteil. Bei Bedarf lässt sich das Ladevolumen auf bis zu 1391 Liter erweitern.

Fahrleistungen und Fahreigenschaften

Die Motorenpalette des Opel Antara wurde komplett überarbeitet. Der von uns gefahrene 2,2 Liter Diesel leistet 163 PS. Erstaunlich leise verrichtet er sein Werk. 6,6 Liter auf 100 Kilometer soll er dabei laut Opel verbrauchen.

Der Kunde hat die Wahl: Lieferbar ist der Antara als Allradversion oder als Fronttriebler.

Fazit:

Die Preise für den Antara beginnen bei 26.780,- EUR. Für Opel könnte es schwer werden, den Markt der Kompakt-SUV an sich zu reißen. Denn auch der VW Tiguan, der Platzhirsch der Kompakt-SUV, erstrahlt mittlerweile im neuen Design und wird nach Aussage von VW ab Mitte des Jahres für ungefähr 24.175,- EUR erhältlich sein.