MO - FR I 19:00

PaPeTo-Gulasch mit Butter-Spätzle und Apfelmus

Die Hauptspeise von Willi

Zutaten
für Personen
Apfelmus
Zucker 3 EL
Apfelsaft 350 ml
Vanille-Extrakt 1,5 TL
Zitronensaft 2 Spritzer
Butter-Spätzle
Eier 4
Salz 1 TL
Butter 2 EL
PaPeTo-Gulasch
Schweinegulasch 800 g
Paprika edelsüß
Curry scharf
Curry
Cayennepfeffer
Salz
Zwiebeln getrocknet
Knoblauchpulver
Rosmarinpulver
Majoranpulver
Rotwein 250 ml
Paprika rot 3
Paprika gelb 3
Tomaten 800 g
Peperoni 100 g
Knoblauchzehen 2
Tomatenmark
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 351,456 (84)
Eiweiß 2.84g
Kohlehydrate 10.29g
Fett 3.08g
Zubereitungsschritte

Apfelmus

1 Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und achteln. Dann den Zucker in einem Topf schmelzen, bis er karamellisiert. Anschließend die geschnittenen Äpfel in den Topf geben und die Hitze reduzieren, bis sich der Zucker vom Topfboden löst. Nun auch den Apfelsaft hinzugeben und das Ganze aufkochen. Alles zugedeckt etwa 15 Minuten kochen.

2 Dann die Äpfel abschütten und den Saft auffangen. Die Äpfel zusammen mit 3 EL Saft, Vanilleextrakt und Zitronensaft pürieren und abkühlen lassen. Nach Belieben noch mit etwas Saft, Vanille und/oder Zitrone abschmecken.

Butter-Spätzle

3 Alle Zutaten zu einem zähflüssigen Teig verkneten und daraus Spätzle herstellen. Die Spätzle in reichlich Salzwasser ca. 11 Minuten kochen lassen. Die fertigen Spätzle anschließend abschütten und kurz vor dem Servieren in 2 EL Butter schwenken.

PaPeTo-Gulasch

4 Zuerst das Schweinegulasch in einem großen Topf anbraten. Aus den ganzen Gewürzen eine Gewürzmischung herstellen und das Gulasch damit würzen. Das Fleisch mit Rotwein ablöschen und aus dem Topf nehmen.

5 Dann auch das Rindergulasch anbraten, würzen und mit etwas Rotwein ablöschen. Nach ca. 20 Minuten das Schweinegulasch wieder hinzugeben.

6 Nun das Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen pressen und ebenfalls hinzugeben. Das Ganze fein abschmecken und ggf. noch mehr Gewürze und/oder Rotwein hinzufügen. Alles ca. 1 ½ Std. weiter köcheln lassen und mit Tomatenmark andicken.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger