MO - FR I 19:00

Pastinakensuppe mit Chili-Walnuss-Baguette

Zutaten
für Personen
Für das Baguette:
Hefewürfel 0,5 Stk.
Chilischoten 3 Stk.
brauner Zucker 1 TL
Walnussöl 1 EL
Salz 1 TL
Ei 1 Stk.
Wasser lauwarm 300 ml
Walnüsse grob gemahlen 150 g
Für die Suppe:
Pastinaken 500 g
Zwiebel 1 Stk.
Kartoffel mehlig kochend 3 Stk.
Ingwer
Knoblauchzehe 1 Stk.
Sahne 50 ml
Butter 20 g
Weißwein 100 ml
Curry 1 TL
Wasser 2 l
Salz und Pfeffer
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 685 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 393,296 (94)
Eiweiß 2.12g
Kohlehydrate 10.76g
Fett 4.48g
Zubereitungsschritte

Baguette:

1 Zunächst die Chilischoten in Ringe schneiden und weitestgehend die Kerne entfernen. Das Weizenmehl in eine Schüssel geben und eine kleine Mulde bilden. Die Hefe in die Mulde bröseln, alle weiteren Zutaten (bis auf die Walnüsse) dazugeben und zu einem Teig kneten.

2 Anschließend die gehackten Walnüsse in etwas Öl anrösten und zum Teig geben. Nochmals durchkneten und mit einem Tuch abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3 Am folgenden Tag den Teig auskühlen lassen und bei 50 Grad abgedeckt für etwa 45 Minuten in den Ofen stellen. Anschließend den aufgegangen Teig nochmals durchkneten und dritteln. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und die jeweiligen Teigstücke zu 20x40 cm großen Fladen ausrollen. Diese über die längere Seite wieder einrollen, jeweils etwa 4-5 Mal schräg einschneiden, nochmals abdecken und 30 Minuten stehenlassen.

4 Anschließend den Ofen auf 220 Grad vorheizen, die Baguettes mit Salzwasser bepinseln und für 15 Minuten in den Ofen geben. Anschließend nochmals mit Salzwasser bepinseln und erneut für 10 Minuten in den Ofen geben.

Suppe:

5 Für die Suppe wird zunächst eine Brühe als Grundlage angefertigt. Dazu wird eine gewürfelte Zwiebel in einem Topf in etwas Butter angeschwitzt. Das sehr grob gewürfelte Suppengrün hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Das Ganze mit etwas Weißwein ablöschen, mit Wasser auffüllen und mit Salz abschmecken. Anschließend aufkochen und für 2 Stunden bei geringer Hitze köcheln lassen.

6 Danach wird das grobe Gemüse aus der Brühe entfernt (leckerer Snack für zwischendurch). Die Kartoffeln in Würfel schneiden und in Salzwasser kochen. Nach etwa 10 Minuten die gewürfelten Pastinaken hinzugeben.

7 Sind die Pastinaken und Kartoffeln gar, werden diese in die Brühe gegeben. Etwas Ingwer reiben sowie den Knoblauch pressen und hinzugeben. Anschließend die Suppe glatt pürieren, mit Salz, Pfeffer, Curry sowie Sahne abschmecken und nochmals aufkochen.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe