Aktuell nicht im Programm

Peers Tierheimbesuch

Welcher soll es sein?

Ein Hund soll es werden! Dschungelkönig Peer Kusmagk möchte sich einen treuen Vierbeiner zulegen, denn der 35-Jährige hat ein großes Herz für Tiere. Doch wie soll er sein, der tierische Gefährte? Ein kleiner Struppiger oder lieber ein großer Beschützer? "Diese Entscheidung wird maßgeblich mein Leben beeinflussen, dessen bin ich mir bewusst - ein bisschen wie im Thailandurlaub, wenn man sich eine Frau aussucht!" Wer könnte ihm bei dieser Entscheidung besser zur Seite stehen als der Hundeprofi Martin Rütter? Im Internet hat der Dschungelkönig bereits Tausende vermittelbare Vierbeiner entdeckt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch ob Lang- oder Kurzhaar - es soll auf jeden Fall ein Hund aus dem Tierheim sein, so viel steht fest: "Es gibt genug Hunde, die im Tierheim auf ein artgerechtes Leben warten", ist sich Peer sicher. Im Tierheim trifft er gemeinsam mit Martin Rütter zunächst auf Jagdhund "Murphy". Beim Testlauf im Freigehege erkennt der Hundeprofi schnell, wie sensibel und schüchtern der Vierbeiner ist. Passt der ruhige Jagdhund zu dem aufgeweckten Schauspieler? Oder ist doch Beagle "Thommy" der richtige Hund für Peer? Laut Angaben der Vorbesitzer soll der Vierbeiner aggressiv auf Alkoholisierte reagieren. "Das ist ja ein Top-Kneipenhund", amüsiert sich der Restaurantbesitzer Peer. Ob der Funke bei beiden überspringt? Eines ist Martin Rütter klar: Ein Vierbeiner an Peers Seite darf auf keinen Fall zu zart besaitet sein.

Peers Tierheimbesuch
Peers Tierheimbesuch 00:02:56
00:00 | 00:02:56
- Anzeige -

Außerdem: Endspurt auf Mallorca und bei Jana Ina!

Piri, der kleine verstörte Welpe aus dem Tierasyl auf Mallorca, das von Sonja Zietlow unterstütze wird, bekommt heute eine letzte Trainingseinheit: Er wird an die Hundeleine gewöhnt. Wenn das klappt, sind die Voraussetzungen erfüllt, dass Piri in eine Familie vermittelt werden kann. Ein riesiger Schritt - bis vor kurzem durfte Piri niemand auch nur berühren.

Dackel Tyson soll zeigen, dass er kein Rüpel mehr ist, der das Restaurant von Frauchen leer bellt. Jana Ina Zarrella musste lange auf diesen Tag hin trainieren, denn Tyson hat sich als widerspenstiges Kaliber erwiesen, der lieber selbst bestimmt, wo es lang geht. Die Übung, mit der Jana Ina ihren Dackel auf Spur bringen soll, ist ein fliegender Futterbeutel. Was ein gewisses Risiko birgt - in einem vollbesetzten Restaurant.

Martin Rütter wird zum Rennrodler
00:00 | 05:48

Olympiasieger Felix Loch gibt Tipps

Martin Rütter wird zum Rennrodler