MO - FR I 19:00

Peter startet in den Abend mit Spicy Gin Tonic und Spicy carrots

Peters Aperitif "Spicy Gin Tonic" und Amuse Gueule "Spicy carrots" bei "Das perfekte Dinner"
Peters Aperitif "Spicy Gin Tonic" und Amuse Gueule "Spicy carrots" bei "Das perfekte Dinner"

Peters Aperitif: Spicy Gin Tonic

Zutaten für 5 Personen

- Anzeige -

500 ml Gin

5 g Korianderkörner

5 g Fenchelsamen

5 g Wacholderbeeren

2 Zitronen

Eiswürfel

Tonic Water

Zubereitung

Den Gin mit den Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen und sofort wieder vom Herd nehmen. Das Ganze 2 Stunden ziehen lassen.

Dann Zitronenschale hinzufügen (vor Zugabe die Schale zwischen den Fingern reiben, damit die ätherischen Öle freigesetzt werden). Etwa eine weitere Stunde ziehen lassen und den infusionierten Gin dann im Kühlschrank gut durchkühlen.

Kurz vor dem Servieren in ein geeistes Gefäß durch ein Sieb abgießen. Longdrinkgläser mit Eis auffüllen, ca. 4cl Gin ins Glas geben und mit Tonic Water nach Geschmack angießen, mit einem Stück Zitronenschale garnieren.

Peters Amuse Gueule: Spicy carrots

Zutaten für 5 Personen

Möhren-Kardamom-Dip:

300 g Möhren

80 g Süßkartoffel (Bataten)

1 unbehandelte Zitrone

Etwas frischer Thymian

6 Kardamomkapseln

0,5 unbehandelte Orange

2 El Olivenöl

Etwas Salz und Pfeffer

Möhren-Curry-Shot:

6 große Möhren

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

1 EL Ingwer

600 ml Gemüsebrühe

1 TL Chillipulver

2 TL Curry

1 TL gemahlenen Kardamom

100 ml Sahne

Etwas Öl

Etwas Salz und Pfeffer

100 ml Milch

Zubereitung

Möhren-Kardamom-Dip:

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Möhren, Süßkartoffel und Zitrone gründlich waschen. Die Zitrone in sechs Stücke schneiden und mit dem Gemüse, Thymian und Kardamom in Alufolie oder Pergamentpapier wickeln. Im heißen Ofen (Mitte) 25 Minuten garen. Abkühlen lassen.

Die Orangenhälfte heiß abwaschen und abtrocknen. 1/2 TL Schale abreiben und den Saft auspressen. Möhren und Süßkartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Mit Orangensaft und Öl mit dem Pürierstab fein pürieren. Danach mit Orangenschale, Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Deko mit einem Zestenreißer ein paar Zesten von der Orangenschale reißen und damit garnieren und zusätzlich mit Crackern servieren.

Möhren-Curry-Shot:

Etwas Öl erhitzen, Schalotten, Knoblauch sowie Ingwer darin kurz andünsten, Curry darüber stäuben und kurz mit anschwitzen. Möhren hinzugeben, ebenfalls kurz mitdünsten. Mit der Brühe aufgießen und weich garen. Danach mit dem Schneidstab pürieren und passieren. Mit Chili, Kardamom und Salz scharf abschmecken. Unter Umständen noch etwas Curry hinzufügen.

Alles in kleine Gläschen und Espressotassen füllen. Die Milch im Milchschäumer aufschäumen und eine kleine Haube auf die Suppe geben, leicht mit Kardamom bestäuben.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden