Pfeffer-Ragout

Pfeffer-Ragout

Zutaten (für 6 Personen)

1 Zwiebel

- Anzeige -

1,4 kg Rindfleisch (aus der Hüfte)

2 EL Öl

1 EL eingelegte rosa Pfefferbeeren

1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner

je 1 TL getrocknete schwarze und weiße Pfefferkörner

evtl. einige Körner Kubebenpfeffer

Salz

2 EL Mehl

je 1/4 TL gemahlener Piment, Zimt und Kreuzkümmel (Cumin)

200 ml Rotwein

400 ml Rinderfond

Kartoffelpüree:

1 kg Kartoffeln

100 g getrocknete Soft-Aprikosen

125 ml Milch

1 EL Butter

frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Für das Pfeffer-Ragout die Zwiebel abziehen, halbieren und fein würfeln. Das Fleisch abspülen, trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.

1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten, dann wieder herausnehmen.

Das restliche Öl erhitzen und das Fleisch portionsweise darin anbraten. Die verschiedenen Pfefferkörner und die Zwiebel zum Fleisch geben, salzen und mit Mehl, Piment, Zimt und Kreuzkümmel bestäuben. Den Rotwein dazugießen und alles auf die Hälfte einkochen lassen. Den Fond dazugießen und im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze etwa 1 Stunde 15 Minuten schmoren lassen.

Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, abspülen und in Salzwasser 20 Minuten weich kochen. Die Aprikosen nach 10 Minuten zu den Kartoffeln geben. Am Ende der Garzeit abgießen und auf der ausgeschalteten Herdplatte ohne Deckel kurz abdampfen lassen. Milch und Butter zugeben und Kartoffeln und Aprikosen zu Püree zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Das Ragout nochmals mit Salz abschmecken und zusammen mit dem Kartoffelpüree servieren.