Pfusch am Bau

Manuela Reibold-Rolinger, Fachanwältin für Baurecht

Wenn der Traum vom Haus zum Albtraum wird!

Über 100.000 Deutsche erfüllen sich jedes Jahr den Traum vom eigenen Haus. Doch für jeden fünften Bauherren gibt es ein böses Erwachen. An ihrem vermeintlichen Traumhaus wurde gepfuscht. Die Baufirmen stehlen sich aus der Verantwortung. Die Häuslebauer bleiben auf den Kosten sitzen.

- Anzeige -

So erging es auch Familie Hoff aus Berlin. Im Ortsteil Spandau wollten sich Rüdiger Hoff, seine Frau Brigitte und die gemeinsamen Kinder Annika und Jan-Eike ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen. Für 200.000 Euro versprach die Baufirma der Familie ein makelloses und schlüsselfertiges Haus. Fünf Jahre später leben die Hoffs in einem halbfertigen Haus voller Schäden und Mängel. Aus den ursprünglich angesetzten 200.000 Euro sind mittlerweile 340.000 Euro geworden, die Rüdiger und Brigitte Hoff in ihr Haus gesteckt haben. Die 50-jährige Brigitte leidet am meisten unter den Umständen. Ein Haus für die Familie war ihr größter Herzenswunsch. Die ständigen Geldsorgen und ein Leben auf der Baustelle belasten das Familienleben sehr. Alleinverdiener Rüdiger macht Überstunden, doch er und seine Frau Brigitte wissen: Es ist nicht genug Geld da, um alle Mängel zu beseitigen.

Die Baufirma hat die Hoffs im Stich gelassen und sich mit einem undurchsichtigen Vertragswerk aus der Verantwortung gestohlen. Familie Hoff hat Manuela Rolinger um Hilfe gebeten. Die Fachanwältin für Baurecht setzt sich seit 17 Jahren für verzweifelte Häuslebauer ein. An ihrer Seite steht Lorenz Ubbelohde, Gutachter mit 20-jähriger Erfahrung in Sachen Baupfusch. Gemeinsam kämpfen sie für die betrogenen Familien. Sie sind die letzte Hoffnung der Hoffs.

Sendung am So, 02.01.2011 um 18:15 Uhr