Aktuell nicht im Programm

Philipp Arend hilft einem Model bei der Wohnungssuche

Der Makler trifft auf "Miss Dortmund"

Auf diesen Auftrag freut sich "mieten, kaufen, wohnen"-Makler Philipp Arend ganz besonders: Eine waschechte "Miss Dortmund" sucht eine neue Wohnung. Doch schnell muss der Makler feststellen, dass seine Kundin Loreen Tesche Dortmund nicht so liebt und lebt, wie er sich das vorgestellt hat. Weder Fußball noch Currywurst interessieren die modelnde Studentin.

- Anzeige -

Der Tag hat gleich einen guten Start: Loreen Tesche wohnt ganz in der Nähe der Immobilie und kennt sich in der Ecke aus. Philipp Arend erklärt ihr, dass sie alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen kann – auch das Stadion von Borussia Dortmund. Das interessiert die junge Studentin jedoch eher wenig: "Fußball ist nicht so meine Welt." Das kann der Dortmunder überhaupt nicht verstehen.

Der Makler führt das Model in die Maisonettewohnung, in der ihr das viele Holz gefällt. Es gibt jedoch auch Kritik: "Ich muss sagen, es ist auch ein bisschen beengend mit den Schrägen." Der Essbereich ist für die Studentin auch nur "ganz okay" und die winzige Küche ist ein absolutes No-go. Als Model kocht sie natürlich jeden Tag frisch, was hier definitiv nicht möglich wäre. "Als 'Miss Dortmund' und wirklich waschechte Ruhrgebietlerin muss man auch manchmal eine Currywurst essen", findet der Makler. Doch Loreen Tesche ernährt sich lieber gesund.

Philipp Arend führt die Studentin noch in das Dachgeschoss mit Schlafzimmer. Und auch hier gibt es ein Problem: "Wo packe ich meine ganzen Anziehsachen hin?", fragt sich das Model. Und auch der letzte Raum, das Badezimmer, kann die Kundin nicht überzeugen. "Es ist nicht so richtig das was ich möchte", muss sie dem Makler gestehen.

Für Philipp Arend stellt sich die Frage, wieso sie keine Wohnung kaufen möchte. Er lädt das Model auf eine Currywurst ein, um sie zu beraten. "Mit einer Immobilie kannst du dich in allen Bereichen voll absichern", erklärt der Makler. Darüber hatte Loreen Tesche nicht nachgedacht und macht sich nur noch Sorgen, ob sie das finanzieren kann.

Nach der Stärkung führt der Dortmunder Makler die junge Studentin zu der zweiten Immobilie, die sie kaufen könnte. Schon beim Eintreten strahlt das Model: "Ja, das sieht doch schon mal ganz anders aus." Das riesige Wohnzimmer kann bei der jungen Kundin punkten. Auch die moderne Küche ist für "Miss Dortmund" perfekt.

Doch es gibt immer noch Zweifel: "Wenn ich diese Wohnung jetzt kaufen würde, dann würde das ja auch heißen, dass ich für alles verantwortlich bin", stellt das Model ängstlich fest. Außerdem gefällt ihr der Teppich voller Flecken im Schlafzimmer nicht. Das Badezimmer hingegen ist ganz nach ihrem Geschmack. Die junge Studentin will lieber noch eine Nacht drüber schlafen und dann eine Entscheidung treffen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen