Pistazienplätzchen mit Aprikosenfüllung (Maike)

Zutaten
für Personen
Teig
Backpulver 0,25 TL
Butter zimmerwarm 150 g
Saure Sahne 10 % Fett 100 g
Salz 1 Prise
Vanilleschoten (nur Mark) 0,5 Stk.
Vanillezucker 1 Pk.
Pistazienmark ungezuckert 2 EL
Füllung
Aprikosen getrocknet 10 Stk.
Glasur
Milch 1 Schuss
Puderzucker 1 EL
Eiweiß 1 Stk.
Hagelzucker 1 EL
Pistazien frisch gehackt 1 EL
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 130 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1506,24 (360)
Eiweiß 5.31g
Kohlehydrate 37.39g
Fett 21.11g
Zubereitungsschritte

Plätzchenteig

1 Das Mehl mit dem Backpulver in eine Rührschüssel sieben, die zimmerwarme Butter in Stücken dazugeben, die saure Sahne, Vanillemark, Pistazienmark und Vanillezucker zufügen und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie gewickelt ca. 30 Minuten zum Ruhen in den Kühlschrank legen. Nach der Ruhezeit den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Etwas Mehl auf die Arbeitsunterlage streuen und den Teig darauf etwa 5 mm dick ausrollen. 4 cm Durchmesser Kreise ausstechen. In die Mitte der einen Hälfte ein wenig Füllung geben, dann die Ränder außen mit Eiweiß bestreichen und einen zweiten Kreis auflegen. Mit der Rückseite eines 3 cm Durchmesser Kreisaustechers die Plätzchen zusammendrücken.

Füllung

2 Die Aprikosen klein würfeln und mit der Marmelade verrühren.

Deko

3 Das Eigelb in einem Schälchen mit der Milch und dem Puderzucker glatt rühren, das Eiweiß in eine kleine Schale geben. Den Hagelzucker mit den Pistazien auf ein Tellerchen schütten. Die Oberfläche mit der Eigelbmischung bestreichen, in den Hagelzucker drücken und auf das Backblech legen. Die Plätzchen ca. 15 Minuten Goldbraun backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.