MO - FR I 19:00

Pomm meets Mela on Ice

Die Nachspeise von Stefan

Zutaten
für Personen
Französische Apfeltarte
Zucker 50 g
Salz 1 Prise
Butter 140 g
Ei 1
Wasser kalt 1 EL
Belag
Zum Bestreichen
Wasser 1 EL
Guss
Zucker 40 g
Sahne 150 ml
Vanilleeis
Zucker 165 g
Süße Sahne 500 ml
Milch 250 ml
Vanilleschote 1
Apfelweinzabaione
Zucker 100 g
Vanilleschote 1
Apfelwein 125 ml
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 85 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1192,44 (285)
Eiweiß 2.25g
Kohlehydrate 33.83g
Fett 15.47g
Zubereitungsschritte

Apfeltarte

1 Für den Mürbteig aus den oben genannten Zutaten rasch einen Teig kneten und diesen, in Frischhaltefolie gewickelt, mindestens 30 Minuten kühl lagern. Man kann den Teig auch einen Tag vorher vorbereiten und so lange im Kühlschrank aufbewahren.

2 Eine Obstkuchen- oder Tarteform mit etwas Butter bestreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Mürbteig passend auf die Größe der Form ausrollen, dabei den Teig an den Rändern hochziehen und etwas fest drücken. Währenddessen den Backofen auf 200°C vorheizen.

3 Die Äpfel schälen, halbieren und in gleichmäßig dünne Scheiben aufschneiden. Den Kuchenboden üppig mit den Apfelscheiben fächerartig auslegen, bis der ganze Kuchen gut belegt ist. Dann etwa 100 g Aprikosenmarmelade mit einem Löffel glatt rühren und gegebenenfalls mit etwas Wasser verdünnen. Die Aprikosenmarmelade in kleinen Häufchen auf die Apfelscheiben setzen und mit einem Pinsel auf den Apfelscheiben verstreichen.

4 Den Apfelkuchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen für zunächst 10 bis 12 Minuten bei 200° C vorbacken.

5 Für den Guss 2 Eier mit Zucker in einer Rührschüssel schaumig rühren und zuletzt die Schlagsahne unterrühren.

6 Die etwas vorgebackene Apfeltarte aus dem Backofen nehmen, den Guss gleichmäßig darauf verteilen und erneut in den Backofen schieben. Die Temperatur des Backofens nun auf 180 bis 190°C herunterschalten und die Tarte in weiteren 30 bis 35 Minuten fertig backen, bis sie goldgelb ist.

Vanilleeis

7 Eier in einer Schüssel schaumig schlagen. Danach den Zucker hinzugeben und weiter rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend Sahne, Milch und Vanille zugeben und alles sorgfältig unterrühren.

8 Die Masse in eine Eismaschine geben und nach Angaben des Herstellers gefrieren.

Apfelweinzabaione

9 Die Eigelbe mit dem Zucker und der Vanille im heißen Wasserbad schaumig schlagen (die Masse auf keinen Fall bis zum Siedepunkt erhitzen). Während des Schlagens den Apfelwein langsam zugeben.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger