SONNTAGS I 20:15

Promi Shopping Queen: Sarah sucht ihre persönliche Supersonnenbrille

Sarah macht die Sonnenbrillen-Volksabstimmung
Sarah macht die Sonnenbrillen-Volksabstimmung "Katzig, rund, welche ist am geilsten?" 00:01:53
00:00 | 00:01:53

Sarah Knappik mag ihre Sonnenbrille gern mal "katzig"

Sarah Knappik weiß einfach, wie man's macht: Sie verwandelt "Promi Shopping Queen" kurzerhand in eine Casting-Show. Herzlich willkommen bei "Sarah sucht die Supersonnenbrille".

- Anzeige -
Sarah sucht die Supersonnenbrille bei "Promi Shopping Queen"
Sarah sucht die Supersonnenbrille © VOX

Im schönen Brillenshop hat Sarah die Qual der Sonnenbrillenwahl. Verständlich, schließlich lautet das Motto diesmal: "Style ein Outfit rund um eine extravagante Sonnenbrille und sei so der sexy Hingucker!" Zum Glück steht nicht nur Shopping-Begleitung Nils, sondern auch noch ein kompetenter Brillenfachmann zur Beratung parat.

Aufgeregt probiert Sarah die verschiedenen Modelle durch – "auch geil", urteilt Nils bei einem Exemplar, sodass dieses gleich mal in die engere Auswahl rückt. Doch auch bei der nächsten Nasenanprobe strahlt Sarah wie die Sonne für die Brille. "Die finde ich super", geht auch Guido Maria Kretschmer das Herz auf.

Da der aber leider im Brillenladen nicht vor Ort ist, müssen es halt Sarah und ihre Jungs richten. "Findest du, mir steht rund? Die ist echt geil", ist die charismatische Blondine verzückt. Wie es sich für ein Vox-Format schickt, verlangt Sarah nun im Geiste der Demokratie nach Stimme des Volkes. "So, jetzt brauche ich mal drei Meinungen", ruft sie spontan eine Sonnenbrillen-Superstar-Jury ins Leben. "Ich find' die ganz geil. Und die katzige. Eine von den dreien will ich. Welche ist am geilsten? "Katze ist zu krass", urteilt einer der Boys. "Gruppenabstimmung", ruft Sarah Demokratie im Brillenshop aus. Haben die Jungs den richtigen Riecher oder floppt das Sonnenbrillen-Casting?

PROMI SHOPPING QUEEN

VIDEOS
Guido Maria Kretschmer: "Begeisterung geht anders"
00:00 | 02:01

"Zip it up" lautet das Motto in München

Guido Maria Kretschmer: "Begeisterung geht anders"